Pressemitteilung

"Putzen statt Schrubben" - die neue Zahnputzbewegung von Oral-B! (mit Bild)

2011-01-03 09:00:00

Schwalbach am Taunus (ots) - Fest von links nach rechts und von rechts nach links über die Zähne schrubben, ausspülen - fertig. Diese Form des täglichen Zähneputzens ist zwar weit verbreitet, allerdings kaum zu empfehlen! Denn das Schrubben mit der Handzahnbürste kann oft mehr schaden als nutzen.

So genannte keilförmige Zahnhalsdefekte werden zum Beispiel auf falsches Zähneputzen zurückgeführt - sie treten auf, wenn die Borsten der Handzahnbürste das Zahnfleisch regelrecht "wegschmirgeln" und die empfindlichen Zahnhälse zum Vorschein kommen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen auch, dass es neben Zahnfleischrückgang auch zu einer möglichen Freilegung des Dentins unter dem Zahnschmelz kommen kann - und damit zu einer erhöhten Sensibilität der Zähne.

"Ich sehe immer wieder Schädigungen an bestimmten Gebissstellen durch ein verstärkt einseitiges Putzen ebenso wie großflächige Bereiche, die überhaupt nicht von der Zahnbürste erfasst werden. Kurzum: Die Entfernung von Belägen mit der Handzahnbürste ist oft mangelhaft und die Art und Weise, wie es versucht wird, manchmal sogar schädlich", sagt Zahnarzt Dr. med. dent. Ralf Rössler.

Um Defekten besser vorzubeugen und alle Bereiche im Mundraum gleichmäßig und umfassend zu putzen, rät der Prophylaxeexperte - wie die Mehrheit der Zahnärzte - zum korrekten Zähneputzen mit Hilfe einer Elektrozahnbürste. "Elektrische Zahnbürsten machen es dem Anwender leichter: Sie führen komplexe und doch schonende Reinigungsbewegungen am Zahn durch. Außerdem verfügen sie vielfach über weitere Extras wie Andruckkontrolle und Timer zur Verbesserung des Pflegeverhaltens." Allgemein hoch anerkannt sind unter Experten und der Bevölkerung elektrische Modelle mit so genannter 3D-Reinigungstechnologie, deren Bürstenköpfe schnelle Seitwärts- sowie Vor- und Rückbewegungen durchführen - und so bis zu 2-mal so viel Plaque entfernen als mit einer herkömmlichen Handzahnbürste.

Um diese gründliche und dennoch sanfte Form der Mundpflege mit elektrischen Zahnbürsten weiter zu fördern, hat Oral-B jetzt die Initiative "Putzen statt Schrubben" gestartet. Die Marke bietet dazu vom 1. Januar bis 31. März 2011 Sonderausführungen der "Oral-B Plaque Control" im Handel an: mit zusätzlichen Extras wie sensitiver Andruckkontrolle (automatischer Stopp der Vor- und Rückbewegungen bei zu hohem Druck) sowie visueller Andruckkontrolle (nur Deluxe) und Professional Timer, der die empfohlene Putzdauer von zwei Minuten sowie die Putzdauer pro Kieferquadrant signalisiert. Die Plaque Control für Kinder mit Seitwärtsbewegungen des Bürstenkopfs motiviert wiederum durch ihren Musik-Timer zum längeren und besseren Zähneputzen. Außerdem sind die Aufsteckbürsten Precision Clean und MicroPulse in Sondereditionen erhältlich.

Weitere Informationen über die Aktion "Putzen statt Schrubben" von Oral-B - die Nr.1-Marke bei Zahnarztempfehlungen in Deutschland - gibt es auch unter www.oralb.de .

Pressekontakt:

Dr. Kaschny PR GmbH
Eva van Mens
Kapersburgweg 5
D-61350 Bad Homburg
Tel.:+49-(0)6172-68481-32
E-Mail: e.vanmens@kaschnypr.de

Firmenkontakt:
Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG
Melanie Fischer
Sulzbacher Strasse 40
D-65823 Schwalbach am Taunus
Tel.:+49-(0)6196-89-1570
E-Mail: fischer.mf@pg.com

Permalink:


http://www.presseportal.de/pm/13483/1742526

Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG





Weiterführende Informationen

http://www.procterundgamble.de


Das Presseportal ist ein Service von news aktuell und die Datenbank für Presseinformationen im deutschsprachigen Raum.
www.presseportal.de
Infobox anzeigen/verbergen


Alle Pressemitteilungen