Lockheed Martin Aeron. Systems Inc.

Lockheed Martin beginnt mit der Überführung der für Italien bestimmten C-130J nach Pisa

Marietta, Georgia (ots-PRNewswire) - Am 16. August verließ die erste C-130J für die italienische Luftwaffe das Werk von Lockheed Martin in Marietta. Das Flugzeug wird zu seiner neuen Basis in Pisa überführt, wo es von der 46. Air Brigade der Aeronautica Militare Italiana (AMI - die italienische Luftwaffe) übernommen wird. Es handelt sich um die erste von 22 von AMI bestellten C-130J. Das zweite Flugzeug wird diesen Donnerstag überführt, weitere vier werden noch in diesem Jahr nach Pisa ausgeliefert. (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000822/ATTU012) Eine gemeinsame AMI/Lockheed Martin-Crew überführte das erste Flugzeug auf dem Weg über die Azoren nach Pisa. Die für Italien bestimmten C-130J-Typen sind bereits zertifiziert worden und können sofort nach der Ankunft in Pisa in Dienst gestellt werden. Die Flugzeuge werden zunächst zur Durchführung von Aufgaben in der logistischen Versorgung, der maximalen Nutzlast und taktischer Missionen eingesetzt. Die Freigabe für Fallschirmabsprünge, die Versorgung aus der Luft, Landungen auf freiem Feld zu Angriffszwecken und alternierende Missionen mit maximalem Gewicht wird bis zum Ende des Jahres erwartetet. Im Laufe des Jahres 1999 schätzte AMI die langfristigen taktischen Anforderungen an die Luftbrücken ein und entschied, dass die beste Lösung eine Mischung von Flugzeugen ist, darunter C-130J, C-130J-30 und C-27J. Letztes Jahr gab Italien seine Absicht bekannt, 12 Flugzeuge des Typs 12 C-27 zu erwerben, ein zweimotoriges für Luftbrücken bestimmtes taktisches Flugzeug, das von Lockheed Martin Alenia Tactical Transport Systems (LMATTS) entwickelt wurde. Die von den Italienern gewählte Version gehört zu den bisher für das Flugzeug am höchsten entwickelten. Sie verfügt über hochmoderne Kommunikations- und Abwehrsysteme. Dazu gehören U/VHF-Multiband-Radios und ein Laseralarm-Empfangssystem. Außerdem ist sie die erste C-130J des Typs, der im Flug sowohl andere Flugzeuge betanken als auch selbst betankt werden kann. Dies ist ein wirklicher 'Einsatzmultiplikator' für AMI, da AMI dadurch über große operative Flexibilität bei taktischen Transportaufgaben verfügt. Neben dem Vertrag zur Auslieferung von 22 Flugzeugen des Typs C-130J hat die Lockheed Martin Aeronautics Company einen Vertrag mit der italienischen Regierung über die Einrichtung eines National Training Center (NTC) an der Pisa Air Base zur Unterstützung des C-130J-Programms abgeschlossen. Das AMI NTC wird hauptsächlich für die Schulung von Crews und Wartungspersonal für die C-130J genutzt werden, aber auch Wachstumspotential sowie Schulungsräume für andere Flugzeugprogramme bieten. ots Originaltext: Lockheed Martin Aeronautics Company Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Peter Simmons von Lockheed Martin, Tel.: 770-494-6208 oder peter.e.simmons@lmco.com / Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000822/ATTU012 AP Archive: http://photoarchive.ap.org PRN Photo Desk, Tel.: 888-776-6555 oder 201-369-3467/ Website: http://www.lmasc.com/ Original-Content von: Lockheed Martin Aeron. Systems Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: