Lockheed Martin Aeron. Systems Inc.

Italienische Luftstreitkräfte nehmen die ersten drei Lockheed Martin C-130Js ab

Marietta, Ga. (ots-PRNewswire) - Das Italienische Verteidigungsministerium hat formal die ersten drei von 22 Hercules Airliftern des Typs C-130J von Lockheed Martin (NYSE: LMT) abgenommen, die es in Auftrag gegeben hat. Zwei dieser Maschinen werden in den nächsten Wochen an ihre neue Einsatzbasis in Pisa ausgeliefert. Für Italien bedeutet das den Aufbau der zweitgrößten europäischen Flotte von Maschinen des Typs C-130J. Die Royal Air Force hat bereits etwa die Hälfte ihrer 25 Maschinen des Typs C-130J geliefert bekommen. Die italienischen C-130J wurden bereits typenzertifiziert und beginnen mit ihrem Flugeinsatz, sobald sie in Pisa eintreffen. Die neuen Maschinen der 46. Luftbrigade von Aeronautica Militare Italiana (AMI-Italienische Luftstreitkräfte) werden zunächst logistische Versorgungsflüge mit maximaler Nutzlast und taktische Missionen durchführen. Die volle Freigabe, einschließlich Freigabe für Luftlandetruppen, Fallschirmabwurf, Sturmlandungen auf unpräparierten Landeplätzen und maximale alternative Lasttransportmissionen, wird vor Jahresende erwartet. Im Jahre 1999 evaluierte AMI den eigenen langfristigen taktischen Airlift-Bedarf und entschied sich dafür, daß die beste Lösung ein gemischter Anteil von Maschinen ist, zu denen die Maschinen vom Typ C-130J, C-130J-30 und C-27J gehören. Im vergangenen Jahr kündigte Italien seine Absicht an, 12 Maschinen vom Typ 12 C-27 zu erwerben. Die italienische Konfiguration gehört zu den anspruchsvollsten, die für die Maschinen entwickelt worden sind. Die Konfiguration besteht aus supermodernen Kommunikationseinrichtungen und Abwehrsystemen. Hierzu gehören U/VHF-kombinierte Mehrbandfunksysteme und ein Laseralarmempfängersystem. Darüber hinaus handelt es sich um den ersten "receiver-tanker", der für die C-130J gebaut wird. Das ist gleichbedeutend mit der Fähigkeit, andere Maschinen während des Fluges zu betanken, aber auch selbst während des Fluges betankt zu werden. Diese Eigenschaft stellt eine wirkliche "Streitkraftvervielfältigung" für AMI dar, denn sie bedeutet eine große operative Flexibilität bei taktischen Transportmissionen. Zusätzlich zu den 22 Maschinen vom Typ C-130J hat die Lockheed Martin Aeronautics Company mit der italienischen Regierung einen Vertrag unterzeichnet, der zur Unterstützung des C-130J Programms die Errichtung eines National Training Center (NTC) auf der Pisa Air Base vorsieht. Das NTC von AMI wird hauptsächlich dazu genutzt, Crew- und Wartungstraining für die C-130J durchzuführen. Aber auch für andere Programme stellt das NTC Potential und Räume zur Verfügung. ots Originaltext: Lockheed Martin Corporation Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Peter Simmons bei Lockheed Martin Corporation (USA) 770-494-6208, E-Mail: peter.e.simmons@lmco.com Website: http://www.lmasc.com Original-Content von: Lockheed Martin Aeron. Systems Inc., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: