Heise Medien

Vom Ende der Anonymität
Onlinemagazin TELEPOLIS mit neuem Buchtitel

    Hannover (ots) - Aus der Redaktion des Onlinemagazins TELEPOLIS
erscheint zum Thema Überwachung von Telekommunikationssystemen der
erste Band einer neuen Reihe im Verlag Heinz Heise. Das Buch mit dem
Titel "Vom Ende der Anonymität. Die Globalisierung der Überwachung"
wird von Christiane Schulzki-Haddouti herausgegeben und ist ab
November im Buchhandel erhältlich.
    
    Nicht nur Telefone und Handys, sondern auch Videokameras, E-Mails,
Internetlogfiles, Satellitentelefone und Prepaid-Cards wollen
Strafverfolger und Geheimdienste für Überwachung und Abhörmaßnahmen
nutzen. Die Pläne werden von Expertengruppen hinter verschlossenen
Türen diskutiert und in letzter Minute bekannt. Oft bleibt
Journalisten deshalb nur ein atemloses Beschreiben der jüngsten
Erkenntnisse.
    
    Wie entwickelt sich die globale Überwachung seitens der
Geheimdienste und Strafverfolger? Wie verändert sich die zivile
Gesellschaft unter dem Eindruck neuer Technologien und Gesetze?
Welche Zukunftstechniken werden in den Labors von Universitäten und
Unternehmen entworfen? Und wie bringen Bürger mehr Transparenz in
diese geheime Welt?
    
    Antworten auf diese grundsätzlichen Fragen sowie Hintergründe und
Fakten liefern internationale Autoren und Bürgerrechtsaktivisten wie
Nicky Hager, Duncan Campbell, Tony Geraghty, Wayne Madsen, Thomas
Mathiesen, Erich Möchel, Ute Bernhardt und Ingo Ruhmann.
    
    Das Online-Magazin TELEPOLIS (www.telepolis.de) enthüllte in einer
Aufsehen erregenden Artikelserie Pläne der Europäischen Union zur
flächendeckenden Überwachung von Telekommunikationssystemen. Für
diese Berichterstattung wurde das Magazin im Sommer in London mit dem
Europäischen Preis für Online-Journalismus der Medien-Konferenz
"Net-Media 2000" in der Kategorie "Investigative Reporting"
ausgezeichnet.
    
    Die TELEPOLIS-Bücher zur Netzkultur bauen auf den thematischen
Stärken und dem internationalen Autorenkreis des Online-Magazins
TELEPOLIS auf. Die Reihe konzentriert sich in ihren Bänden auf
jeweils ein Thema mit speziell in Auftrag gegebenen Artikeln
anerkannter Fachjournalisten und Wissenschaftler. In Zusammenarbeit
mit Gastherausgebern erarbeitet, bieten die TELEPOLIS-Bücher
anspruchsvolle Lektüre zu relevanten Themen unserer Zeit.
    
    Bibliografische Angaben:
    Christiane Schulzki-Haddouti (Hrsg.)
    Vom Ende der Anonymität
    Die Globalisierung der Überwachung
    TELEPOLIS
    Verlag Heinz Heise
    Oktober 2000
    180 Seiten, Broschur
    29,00 DM / 212,00 öS / 26,50 sFr
    ISBN 3-88229-185-0
    
    Rezensionsexemplare können beim dpunkt.verlag GmbH in Heidelberg
telefonisch unter 0 62 21/14 83-0 oder per Fax 0 62 21/14 83-99
abgefordert werden.
    
    Das Online-Magazin TELEPOLIS wurde 1996 gegründet und begleitet
seither die Entwicklung der Netzkultur in allen Facetten: Politik und
Gesetzgebung, Zensur und Informationsfreiheit, Schutz der
Privatsphäre, wissenschaftliche Innovationen, Entwicklungen digitaler
Kultur in Musik, Film, bildender Kunst und Literatur sind die
Kernthemen des Online-Magazins, welche ihm eine treue Leserschaft
verschafft haben. Doch TELEPOLIS hat auch immer schon über den Rand
des Bildschirms hinausgesehen: Die Kreuzungspunkte zwischen realer
und virtueller Welt, die "Globalisierung" und die Entwicklung der
urbanen Kultur, Weltraum und Biotechnologie bilden einige der
weiteren Themenfelder. Als reines Online-Magazin ohne Druckausgabe
nimmt TELEPOLIS damit eine einzigartige Stellung im deutschsprachigen
Raum ein und bildet durch seine englischsprachige Ausgabe und seinen
internationalen Autorenkreis eine wichtige Vermittlungsposition über
sprachliche, geografische und kulturelle Grenzen hinweg.
    
    
    
ots Originaltext: Verlag Heinz Heise
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:
Florian Rötzer
Redaktion TELEPOLIS
Telefon: 089/42 71 86-0
Fax: 089/42 71 86-10
E-Mail: fr@tp.heise.de


dpunkt.verlag GmbH
Dr. Michael Barabas
Ringstraße 19B
69115 Heidelberg
Telefon:  0 62 21/14 83-0
Fax: 0 62 21/14 83-99
E-Mail: barabas@dpunkt.de


Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo

Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für
den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue
Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail.

Original-Content von: Heise Medien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heise Medien

Das könnte Sie auch interessieren: