terre des hommes Deutschland e.V.

»Weil wir überleben wollen«
Kinderarbeit unter Flüchtlingen des Syrienkrieges
terre des hommes stellt diesjährigen Kinderarbeitsbericht vor

Osnabrück (ots) - Der Krieg in Syrien hat die gegenwärtig schlimmste humanitäre Krise ausgelöst. Rund sechs Millionen Kinder sind auf Hilfe angewiesen. Aufgrund zahlreicher Hinweise aus der eigenen Projektarbeit sowie den Programmen der internationalen Partnerorganisationen hat terre des hommes im diesjährigen Kinderarbeitsbericht untersucht, inwieweit syrische Kinder Opfer ausbeuterischer Arbeit sind. Gegenstand der Analyse war die Situation in Syrien, in den Nachbarstaaten sowie entlang der Fluchtrouten und in den Aufnahmeländern Der Bericht zeigt, dass Kinderarbeit ein zunehmendes Problem ist. Anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am 12. Juni veröffentlicht terre des hommes den diesjährigen Kinderarbeitsreport mit Daten, Fakten und Hintergründen zur Ausbeutung minderjähriger Flüchtlinge des Syrienkrieges.

Um die Ergebnisse des Berichtes und unsere Forderungen vorzustellen, laden wir ein zu einer

Pressekonferenz 
am 9. Juni 2016, 10:00 Uhr 
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz 
Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin, Raum 4 
mit: Albert Recknagel, Vorstandssprecher von terre des hommes 
Antje Ruhmann, Kinderrechtsexpertin von terre des hommes 

Pressekontakt:

terre des hommes-Pressereferat, Tel.: 05 41 / 71 01-126, 
E-Mail: presse@tdh.de
Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: