terre des hommes Deutschland e.V.

Missverständliche Pressberichte: Kein Vorwurf des Kindesmissbrauchs gegen terre des hommes Deutschland

Osnabrück (ots) - Es gibt keinerlei Vorwürfe wegen Kindesmissbrauch gegen das Kinderhilfswerk terre des hommes Deutschland e.V. Darauf wies Wolf-Christian Ramm, Pressesprecher der Organisation, am Freitag hin. Anlass für die Erklärung waren missverständliche Meldungen in verschiedenen Zeitungen, nach denen eine Gruppe äthiopischer Jungen eine Klage gegen terre des hommes wegen sexuellen Missbrauchs eingereicht haben. »Leider wird in diesen Meldungen nicht deutlich, dass sich die Klage gegen die schweizerische Stiftung terre des hommes Lausanne richtet, die nicht mit terre des hommes Deutschland e.V. identisch ist«, erklärte Ramm. Ein ehemaliger Angestellter der schweizer Organisation wird beschuldigt, 1996 als Leiter eines Kinderheimes in Äthiopien Kinder sexuell missbraucht zu haben. »Nach unserer Kenntnis besteht kein Zweifel, dass terre des hommes Lausanne verantwortungsvoll auf diesen Fall reagiert hat«, so Ramm. »Nach Bekanntwerden der Vorwürfe wurde der Mitarbeiter - ein britischer Staatsbürger - unverzüglich entlassen und bei Scotland Yard angezeigt. Die Kinder erhielten psychologische Unterstützung.« Vor wenigen Wochen, so hatte die schweizer Organisation terre des hommes Lausanne mitgeteilt, war der Beschuldigte in Äthiopien festgenommen worden. Den entscheidenden Hinweis an die äthiopische Polizei hätte die Hilfsorganisation selbst gegeben. »Der Fall zeigt, dass leider auch Hilfsorganisationen nicht davor sicher sind, zum Ziel pädophiler Täter zu werden«, sagte Wolf-Christian Ramm. »Diese Kriminellen nutzen das Schutzbedürfnis der Kinder aus, um ihnen sexuelle Gewalt anzutun.« Das Kinderhilfswerk terre des hommes Deutschland e.V. tue alles, um Kinder vor solchen Übergriffen zu schützen: »Seit fast 35 Jahren leistet terre des hommes Deutschland e.V. Projektarbeit für Not leidende Kinder in Asien, Afrika und Lateinamerika. In dieser Zeit ist uns kein Fall von sexuellen Übergriffen gegen Kinder in unseren Projekten bekannt geworden«, so Ramm. Man sei sich aber bewußt, dass weiterhin größte Sorgfalt auf den Schutz der Kinder zu richten ist. So hätte terre des hommes Deutschland e.V. einen Verhaltenskodex verabschiedet, der Mitarbeiter und Projektpartner darauf verpflichtet, jederzeit wachsam auf Anzeichen von sexueller Gewalt gegen Kinder zu reagieren. ots Originaltext: terre des hommes Deutschland e.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an Wolf-Christian Ramm Telefon 0175/2726648 Rückfragen an terre des hommes Lausanne: Thomas Kurmann 0041/1/2428069 Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: