terre des hommes Deutschland e.V.

Hunderte Nachbeben haben die Kinder El Salvadors schwer traumatisiert

Hunderte Nachbeben haben die Kinder El Salvadors schwer traumatisiert

    - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs
    
    Osnabrück (ots) - Das Kinderhilfswerk terre des hommes warnt vor
einem Nachlassen der Hilfe für das mittelamerikanische Land El
Salvador, das am vergangenen Samstag von einem der schwersten
Erdbeben der letzten 15 Jahre heimgesucht wurde. Hunderte, teilweise
schwere Nachbeben haben insbesondere die Kinder in einen
unerträglichen Angstzustand versetzt. Sie brauchen dringend Hilfe!
    
    Bisher sind die Informationen über Sachschäden, Tote, Verletzte
und obdachlos gewordene Menschen fast ausschließlich auf die Städte
San Salvador und Santa Tecla beschränkt gewesen, jetzt sind die
Straßen in die ländlichen Gebiete wieder passierbar. "Auf dem Land
sind die Schäden an Häusern, Brücken und Straßen wesentlich schlimmer
als in der Hauptstadt", so der terre des hommes-Mitarbeiter Wolfgang
Weinmann, der die Soforthilfe vor Ort organisiert. Besonders die in
traditioneller Lehmbauweise gebauten Häuser der armen Bauern seien in
vielen Gemeinden vollständig zerstört. Hinzu kommt die kalte
Witterung in den betroffenen Kaffeeregionen im Küstengebirge. Dort
drohen jetzt schwere Erkältungskrankheiten und Lungenentzündungen vor
allem bei den Kindern. Decken, Zelte, Bekleidung und Medikamente sind
deshalb dringend notwendig.
    
    Die staatliche Hilfe erreiche die Menschen auf dem Land bisher
kaum, so Wolfgang Weinmann weiter. Inzwischen gibt es öffentlich
Vorwürfe über eine unzureichende Organisation der Nothilfe durch die
Regierung. Salvadorianische Projektpartner von terre des hommes sind
jetzt in die kleinen, bisher abgeschnittenen Dörfer unterwegs, um
schnelle Hilfe für die Bedürftigsten sicherzustellen. Neben der
materiellen Unterstützung sollen auch Angebote zur Stressbewältigung
für Kinder gemacht werden. Viele von ihnen müssen sich derzeit ohne
ihre Eltern durchschlagen. Sie waren bei Verwandten untergebracht,
während ihre Eltern als billige Arbeitskräfte in den USA arbeiten.
Die terre des hommes-Partnerorganisation Pro Búsqueda hat damit
begonnen, die Eltern dieser Kinder zu suchen.
    
    Spendenkonto terre des hommes: 700
    Stichwort : »Erdbeben«
    Volksbank Osnabrück eG
    BLZ 265 900 25
    
    Für telefonische Interviews steht Ihnen unser Mitarbeiter Wolfgang
Weinmann in San Salvador (wegen der 7 Stunden Zeitverschiebung erst
ab 12 Uhr mittags) gern zur Verfügung.
    
    Aktuelle Fotos aus dem Katastrophengebiet senden wir Ihnen auf
Anfrage per eMail zu.
    
ots Originaltext: terre des hommes
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ihre Ansprechpartner in der terre des hommes-Geschäftsstelle:
Iris Stolz, Telefon: 05 41/71 01-132
Michael Bünte, Tel.: 05 41/71 01-181
Christiane Urban, Tel: 05 41/71 01-152

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: