Albert Schweitzer Jugendorchester

Das diesjährige Frühjahrskonzert des Albert-Schweitzer-Jugendorchesters findet am Sonntag, dem 6. Mai 2001 um 20.00 Uhr im großen Saal der Hamburger Musikhalle statt

Hamburg (ots) - Programm: L.v. Beethoven Sinfonie Nr. 1 C-Dur, op. 21 P.Hindemith Der Schwanendreher Konzert nach alten Volksliedern für Bratsche und kleines Orchester (1935) A. Dvorák Sinfonie Nr. 9 e-moll, op. 95 "Aus der neuen Welt" Solistin: Anne-Caroline Thies, Viola Dirigent: Manfred Richter Beethovens 1. Sinfonie, die den kompositorisch gültigen Beginn seines bis heute nachwirkenden sinfonischen Schaffens markiert und Dvoráks Sinfonie Nr.9 "Aus der neuen Welt" als Abschluß von dessen durchaus nicht geradliniger Entwicklung zu dieser Form umrahmen ein in zweifacher Hinsicht besonderes Solokonzert: Zum einen taucht die Bratsche als konzertierendes Instrument nur selten im Oeuvre der großen Komponisten und damit in den Konzertprogrammen auf und zum anderen hängt die Entstehung des Konzerts eng mit dem Verarbeiten der ersten bitteren Erfahrungen Hindemiths im Deutschland nach 1933 zusammen. Dieser Prozess wirkte formbildend: ein mittelalterliches Liedertableau spiegelt in der Spanne von Trauermarsch im Orchestertutti ohne Geigen und Bratschen bis zum kammermusikalisch reduzierten Duett zwischen Harfe und Solobratsche die Auseinandersetzung des Künstlers mit der Zeit und mit seinen Lebensbedingungen. Der Solist Anne-Caroline Thies wurde 1974 in Hamburg geboren. Ihren ersten Geigenunterricht erhielt sie mit sechs Jahren von Meike Thiessen, 1985 wechselte sie zu Günther Karpinski (Mitglied der Hamburger Philharmoniker), der bis zum Abitur 1994 ihr Lehrer blieb. Schon in dieser Zeit liebäugelte sie neben einigen anderen Instrumenten ganz besonders mit der Bratsche, absolvierte aber 1994 erst einmal die Aufnahmeprüfung zum Violinstudium bei Thomas Füri an der Musikhochschule Basel/Schweiz. 1997 entschloß sie sich dann zu einem parallelen Violastudium am gleichen Institut bei Christoph Schiller und legte 1998 dort auf beiden Instrumenten ihr Diplom ab. Seitdem studiert sie in Basel Violine und Viola in der Konzertklasse und wird im Sommer 200l wiederum auf beiden Instrumenten mit dem Konzertexamen abschließen. Als Schülerin des Albert-Schweitzer-Gymnasiums war Anne-Caroline Thies langjähriges Mitglied des Albert-Schweitzer-Jugendorchesters, 1992 bis 1994 auch als dessen Konzertmeisterin; gelegentliches Einspringen in dieser Funktion noch während des Studiums ließ den Kontakt bis heute nicht abbrechen. Von 1989 bis 1993 war sie Mitglied des Bundesjugendorchesters. Während des Studiums erhielt Anne-Caroline Thies regelmäßig Kammermusik-Unterricht von Walter Levin (Lasalle Quartet) und Hatto Beyerle (Alban Berg Quartett) und absolvierte Meisterkurse bei Nora Chastain, Shmuel Ashkenasi, György Kurtag und Gidon Kremer. Sie erhielt 1996 den Förderpreis der "Basler Orchestergesellschaft" und ist mit Geige und Bratsche Mitglied in den Kammerorchestern "Concertino" und "Serenata Basel". 1998 konnte sie mit ihrem Streichquartett an den "Schwetzinger Festspielen" teilnehmen. Kartenverkauf Karten für das Konzert gibt es bei der Konzertkasse Gerdes, Rothenbaumchaussee 77, Tel.: 45 33 26, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Eintrittspreise zwischen DM 15,- und DM 30,-. SchülerInnen und StudentInnen erhalten 50% Ermäßigung, auch schon im Vorverkauf. gez. Manfred Richter, Leiter des ASJ Albert-Schweitzer-Jugendorchester http://www.Albert-Schweitzer-Jugendorchester.de ots Originaltext: Albert-Schweitzer-Jugendorchester Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Albert-Schweitzer-Jugendorchester Leitung: Organisation: Manfred Richter, Tannenberg 19, 22549 Hamburg Annegret Guntau, Heilholtkamp 49, 22297 Hamburg Tel.: 511 91 08, Fax: 511 77 60, e-mail: Anne@Guntau.de http://www.Albert-Schweitzer-Jugendorchester.de Original-Content von: Albert Schweitzer Jugendorchester, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: