BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater

Aufsichtsräte müssen vernetzt, unabhängig und konfliktausgleichend sein

Bonn (ots) - Nach Einschätzung von Personalberatern müssen Aufsichts- und Beiräte vernetzt, unabhängig und konfliktausgleichend sein. Auch die Kerneigenschaften analytisches Verständnis und Veränderungskompetenz besitzen eine hohe Bedeutung. Als weniger wichtig schätzen die Recruitingspezialisten persönliche Stärken bei Vergütungs-Know-how und HR-Wissen ein. Diese Ergebnisse einer aktuellen Panel-Befragung hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) heute im Rahmen einer gemeinsamen Fachkonferenz mit dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) unter dem Titel "Aufsichts- und Beiratsgremien in Deutschland - Vorne weg oder hinten dran?" vor über 200 Teilnehmern aus Wirtschaft und Politik in Berlin vorgestellt. Für die Panelbefragung wurden die Einschätzungen von 67 Personalberatern mit Erfahrung in diesem speziellen Segment der Personalsuche ausgewertet.

Rund Zweidrittel der Kandidatinnen oder Kandidaten für Aufsichts- oder Beiratspositionen finden die Personalberater in mittelständischen Unternehmen (37 %) oder Konzernen (31 %). Jede/jeder zehnte kommt aus der wirtschaftsnahen Dienstleistungsbranche, zum Beispiel aus der Consultingwirtschaft. Der Öffentliche Sektor sowie die Arbeitnehmervertretungen spielen als möglicher Recruitingpool eine eher untergeordnete Rolle.

Rund 70 Prozent der Suchmandate werden spätestens nach Ablauf von sechs Monaten erfolgreich abgeschlossen. Sechs Prozent dauern zwölf Monate oder können nicht mit einer Platzierung eines Kandidaten beendet werden. In mehr als Zweidrittel aller Suchmandate setzen die Such- und Auswahlspezialisten Personaldiagnostik-Tools - zum Beispiel Eignungstests, Persönlichkeitstests oder Referenzanalysen - ein, wenn sie Frauen und Männer für die Besetzung einer Aufsichts- oder Beiratsposition bewerten.

Download Panel-Befragung unter: www.bdu.de/panel-aufsichtsraete2

Pressekontakt:

Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Joseph-Schumpeter-Allee 29, 53227 Bonn
Klaus Reiners (Pressesprecher)
T +49 (0) 228 9161-16 oder 0172 23 500 58, rei@bdu.de

Weitere Meldungen: BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater

Das könnte Sie auch interessieren: