CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Glos: Mit Richard Stücklen verliert Deutschland eine Persönlichkeit der ersten Stunde

Berlin (ots) - Zum Tod von Richard Stücklen erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Mit großer Trauer hat die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag die Nachricht vom Tode ihres langjährigen Vorsitzenden Richard Stücklen vernommen. Richard Stücklen war ein Politiker, der wie kaum ein anderer in den zurückliegenden mehr als fünf Jahrzehnten deutsche Politik mit geprägt hat. Wir würdigen am heutigen Tage seine beeindruckende Lebensleistung für Deutschland. Richard Stücklen wurde am 20. August 1916 in Heideck (Franken) in einer katholischen Handwerker-Familie geboren. Geleitet von dem Wunsch, aus den schlimmen Erfahrungen im Dritten Reich und als aktiver Teilnehmer des Zweiten Weltkrieges die Lehre zu ziehen, zog es ihn nach dem Vorbild seines Vaters in die Politik. Er war von der Pflicht überzeugt, trotz Not und Entbehrung kraftvoll beim politischen Neuanfang anzupacken. Fasziniert von der Idee, eine große christliche Volkspartei zu schaffen, gehörte er zu den Mitbegründern der CSU. Mit der Wahl in den 1. Deutschen Bundestag nahm er aktiv am Aufbau der jungen deutschen Demokratie teil. Scharfes Denken, feines Gespür für das Notwendige, sein gesunder Realismus sowie seine Bürgernähe zeichneten Richard Stücklen aus. Diese Tugenden sind ihm bis zu seinem Tod eigen geblieben. Mit Richard Stücklen ist ein Mann der Ersten Stunde von uns gegangen, der sich große Verdienste bei Aufbau unserer Demokratie erworben hat. Als Geschäftsführender Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU (1953 - 1957) erwarb er sich schnell großes Ansehen und machte sich einen Namen als hervorragender und überzeugter Mittelstandspolitiker. So wurde der gelernte Elektriker und Schlosser vom deutschen Handwerk 1952 als "Vater der Deutschen Handwerksordnung" geehrt, die maßgeblich seine Handschrift trägt. Die Talente und Fähigkeiten Richard Stücklens blieben Bundeskanzler Konrad Adenauer nicht verborgen, der ihn 1957 als Minister für das Post- und Fernmeldewesen in sein Kabinett berief. In dieser Zeit baute Stücklen die Deutsche Bundespost zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen aus. Die Einführung der Postleitzahlen (Vergiss mein nicht ....), die einen großen Rationalisierungseffekt erzielte und zum Vorbild für viele Postverwaltungen weltweit wurde, bleibt untrennbar mit seinem Namen verbunden. Von 1966 bis 1976 war Richard Stücklen Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Er hat dabei viel Fingerspitzengefühl, politischen Instinkt und taktisches Geschick bewiesen. (In der für die Union nicht einfachen Phase der Beratungen der Ostsverträge hat Stücklen einen klaren Kurs vertreten.) Unter seiner Führung nahm die CSU-Landesgruppe maßgeblich Einfluss auf die Politik der Union und war Sprachrohr und Speerspitze der Fraktion. Als Vizepräsident des Deutschen Bundestages (1976-1979), als dessen Präsident (1979-1983) und seit März 1983 bis 1990, dem Jahr seines Ausscheidens aus dem Deutschen Bundestag erneut als Bundestagsvizepräsident, erwarb sich Richard Stücklen große Verdienste um das Ansehen des Hohen Hauses. Er hat das Parlament und unser Vaterland stets würdig repräsentiert. Richard Stücklens politisches Leben umspannt die ganze Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Die Mitwirkung an den Entscheidungen, die die Einheit Deutsch-lands in Freiheit besiegelt haben, war die Krönung seiner herausragenden politischen Laufbahn. Richard Stücklen war derjenige Parlamentarier, der dem Deutschen Bundestag mit 41 Jahren am längsten angehört hat. Richard Stücklen war ein echter Konservativer, ein christlicher Politiker, liberal und dem Sozialen verpflichtet. Er war ein Politiker mit fester Werteordnung, der Bewahren mit Fortschritt zu verbinden wusste. Mit dem Namen Richard Stücklen verbinden sich aber nicht nur seine politischen Fähigkeiten und Verdienste, sondern ebenso seine menschlichen Charakterzüge und liebenswerten Eigenschaften. Wer kannte nicht seine Leidenschaft zum Skat und Schafkopf, sein leidenschaftliches Interesse für den Fußball. Sinn für Humor, Gemütlichkeit und Schlitzohrigkeit waren Charakteristika, die mit Richard Stücklen verbunden bleiben. Die CSU-Landesgruppe, CDU/CSU-Bundestagsfraktion und der Deutsche Bundestag können sich glücklich schätzen, Richard Stücklen in ihren Reihen gewusst zu haben. Er wird uns als große Persönlichkeit, beherzter Patriot und treuer Freund in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gehört seinen Angehörigen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227 - 5 21 38 / - 5 24 27 Fax: 030/227 - 5 60 23 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: