CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Wöhrl: Gestiegener Ifo-Geschäftsklima-Index ist nur eine Konjunkturzuckung

Berlin (ots) - Zu dem im Februar auf 88,7 Punkte gestiegenen Ifo-Geschäftsklima-Index für die gewerbliche Wirtschaft in Westdeutschland erklärt die wirtschaftspolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dagmar Wöhrl: Es ist naiv, den leicht verbesserten Ifo-Geschäftsindex als ersten Sonnenstrahl am Konjunkturhimmel zu wähnen. Der gleichzeitige drastische Anstieg der Arbeitslosenzahlen ist eine ernste Warnung vor amtlichem Zweckoptimismus. Solange der Bundeskanzler tatenlos auf die Selbsterholungskräfte der Konjunktur schielt und keine richtigen Reformen auf dem Arbeitsmarkt anpackt, bleiben mechanische Konjunkturzuckungen wirtschaftspolitisch folgenlos. Der Kanzler hat in guten Zeiten nichts zustande gebracht und die Hände in den Schoß gelegt. Was kann man dann von ihm in einer desolaten Wirtschaftslage erwarten? ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: