CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Singhammer: Benchmarking-Ergebnisse beachten

Berlin (ots) - Zu den heute stattfindenden Gesprächen des Bündnisses für Arbeit erklärt der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Johannes Singhammer: Reformvorschläge, die zu besprechen wären, liegen dem Bündnis für Arbeit vor. Bundeskanzler Schröder will sie allerdings nicht zur Kenntnis nehmen. Dabei hat er selbst die Benchmarking-Gruppe beauftragt, Vorschläge für Gesprächsinhalte des Bündnisses für Arbeit zu unterbreiten, nämlich zur Reform der Arbeitsmarktpolitik und Senkung der drückenden Abgabenlast für Unternehmen und Beschäftigte sowie zur Entbürokratisierung aller Verwaltungsabläufe. Nun erklärt er diese Vorschläge zum Tabu-Thema. Die Politik der ruhigen Hand ist wohl die Feigheit vor den eigenen Erkenntnissen. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: