CSU-Landesgruppe

"CSU-Landesgruppe
Glos: Bundesregierung muss handeln!"

Berlin (ots) - Zum diesjährigen Herbstgutachten der sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute erklärt der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos: Der für die deutsche Wirtschafts- und Finanzpolitik wichtige Kern des diesjährigen Herbstgutachtens liegt weniger in den Prognosezahlen als vielmehr in der Analyse der Wirtschaftsforscher. Trotz relativ optimistischer Wachstumsannahmen - 2,7% in 2001 nach 3,0% in 2000 - gehen die Wirtschaftsforschungsinstitute von einer spürbaren Dämpfung der Konjunktur aufgrund des Ölpreisschocks und der mehrfachen Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank aus. Hinzu kommen die negativen Auswirkungen von Ökosteuer und Euroschwäche auf Preisstabilität und Wirtschaftswachstum. In Anbetracht der anhaltenden Krise im Nahen Osten, die für die deutsche wie für die gesamte Weltwirtschaft ein nicht zu unterschätzendes Risikopotential darstellt, sollte sich die Bundesregierung wirtschafts- und finanzpolitisch nicht weiter auf einen wechselkursbedingten Exportboom verlassen, sondern die binnenwirtschaftlichen Wachstumskräfte in Deutschland stärken. Dazu gehört insbesondere die sofortige Abschaffung der Ökosteuer und das Vorziehen der für 2003 und 2005 vorgesehenen Steuersenkungen. Nicht regierungsamtlicher Zweckoptimismus und tatenloses Zusehen sind das Gebot der Stunde, sondern ehrliche Analyse und sachgerechtes Anpacken der Probleme. ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138 /-52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: