CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Wöhrl: Expo-Zuschlag der Bahn eine verkehrspolitische Null-Nummer

Berlin (ots) - Zur Verteuerung der ICE-Fahrten zur EXPO in Hannover erklärt die wirtschaftspolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dagmar Wöhrl: Was will sich Bundesverkehrsminister Klimmt noch alles von seinem neuen Bahnchef bieten lassen! Die Zuschläge, die Mehdorn für ICE-Fahrten von und nach Hannover während der EXPO vom 01. Juni bis 04. November 2000 kassieren will, konterkarieren alle Bemühungen, die Leute vom PKW auf die Bahn zu bringen. Unbegreiflich das Verständnis von SPD-Ministerpräsident Gabriel, Niedersachsen, der die Verteuerung angesichts der wirtschaftlichen Probleme der Bahn für unabwendbar hält. 70.000 Reisende werden täglich erwartet. Ein Unternehmer, der solchen Zuspruch nicht betriebswirtschaftlich nutzt, sondern jeden neuen Kunden durch Preisaufschläge abzuschrecken versucht, muss sich nicht wundern, wenn er immer weiter in die roten Zahlen gerät. Verkehrspolitisch ist das eine neue Null-Nummer. Die rot-grüne Bundesregierung hält sich vornehm zurück; ist man in Berlin denn völlig macht- und willenlos gegenüber solcher Abzocke? ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Pressestelle Tel.: 030/227-52138/52427 Fax: 030/227-56023 Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: