SolarWorld AG

SolarWorld präsentiert auf der Intersolar Europe bifaziales Modul, neues Speichersystem und Wechselrichter für kleine Dachanlagen

Bonn (ots) - Bifaziale Module, ein neues Speichersystem und ein Wechselrichter für kleine Anlagen: Das sind die Produktneuheiten, die SolarWorld auf der kommenden Intersolar Europe präsentiert. Das neue bifaziale Modul ist eine Weiterentwicklung des bekannten Glas-Glas-Moduls Sunmodule Protect. Der neue Speicher SunPac LiOn beginnt mit 2 kWh nutzbarer Speicherenergie und eignet sich damit auch für kleine Solarstromanlagen. Mit dem Wechselrichter Sunplug eco schließt SolarWorld eine Lücke und bietet qualitätsbewussten Kunden nun alle Komponenten einer Solarstromanlage incl. Wechselrichter unter dem SolarWorld-Label an.

Solarstrommodul Sunmodule Protect 360° duo mit bifazialen Zellen

Erstmalig auf der Intersolar präsentiert SolarWorld ein Solarstrommodul auf Basis von bifazialen Zellen. Das Unternehmen setzt dabei das bekannte Glas-Glas-Modul Sunmodule Protect ein und kombiniert die Vorteile von Glas-Glas-Modulen mit der innovativen Bifazial-Technologie. Das neue Sunmodule Protect 360° duo verwertet sowohl den direkten Lichteinfall auf der Vorderseite als auch das indirekte Licht über die Zellrückseite. Unter optimalen Bedingungen erreicht es einen um bis zu 25 Prozent höheren Energieertrag und verkürzt somit die Amortisationszeit der Anlage erheblich. Das Modul besteht aus 60 Zellen, die durch Glasscheiben auf Vorder- und Rückseite besonders gut geschützt sind. Aufgrund der doppelten Glasschicht ist das Modul sehr langlebig und mindestens 30 Jahre einsetzbar. Durch die Ausnutzung des Sonnenlichts von beiden Seiten eignet sich das Sunmodule Protect 360° duo optimal für Flachdächer und Freiflächenanlagen. Die ersten bifazialen Module sind ab dem 4. Quartal 2015 verfügbar.

SunPac LiOn: Der neue Solarstromspeicher ab 2 kWh Batteriekapazität

Mit dem neuen SunPac LiOn bringt SolarWorld das zweite Speichersystem auf Basis der bewährten Lithium-Eisenphosphat-Technologie auf den Markt. Der SunPac LiOn ist ab einer Größe von 2 kWh nutzbarer Speicherkapazität verfügbar und lässt sich modular in 2 kWh-Schritten auf bis zu 10 kWh im selben Schrank erweitern. Die einzelnen Batteriemodule werden untereinander mit Steck-Verbindern verknüpft. So kann der Installateur das Gerät schnell und unkompliziert anschließen. Der SunPac LiOn zeichnet sich durch eine Ladetiefe von 100 Prozent aus. Mit insgesamt 10.000 Ladezyklen trägt der Speicher dazu bei, dass der Anwender seinen Eigenverbrauch signifikant erhöhen kann. Da der Anschluss auf der Wechselstromseite stattfindet, eignet sich das System sowohl für Neuanlagen als auch zur Nachrüstung bestehender Solarstromanlagen. Das Energiemanagement übernimmt der Suntrol eManager. Über das Portal Suntrol MyHome kann sich der Anwender die Stromflüsse im Haushalt anschaulich darstellen lassen. Der Speicher ist ab dem 4. Quartal 2015 erhältlich.

Sunplug eco: Der Wechselrichter für kleine Solarstromanlagen

Der neue SolarWorld-Wechselrichter Sunplug eco in den Leistungsklassen 1.2 bis 5.5 kW ist optimal für kleine Solarstromanlagen auf Eigenheimen. Ein Spitzenwirkungsgrad von 98,6 Prozent und ein integriertes Verschattungsmanagement sorgen für maximale Erträge. Mit einem Gewicht von unter 12 kg ist der Sunplug eco sehr leicht. Das geringe Gewicht, einfache Steckanschlüsse sowie ein geführtes Menü ermöglichen dem Installateur eine unkomplizierte Plug and Play-Montage. Mit einer Flüsterlautstärke unter 32dB arbeitet der Sunplug eco sehr leise. Der Datenlogger ist integriert und verbindet den Wechselrichter direkt mit dem Suntrol-Portal zur Überwachung der Anlage. Die Garantie beträgt 5 Jahre; als Teil eines SolarWorld-Bausatzes bekommt der Kunde eine kostenlose Garantieverlängerung auf 10 Jahre. Mit dem Sunplug eco schließt SolarWorld eine Lücke im bisherigen Angebot und bietet nun alle Komponenten einer Solarstromanlage unter eigener Marke an.

Die Intersolar Europe ist die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Die Messe findet vom 10. - 12. Juni 2015 in München statt. Der SolarWorld-Stand befindet sich in Halle A1.190/191.

SolarWorld REAL VALUE: Die SolarWorld AG produziert und vertreibt Hightech-Solarstromlösungen und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 3.400 Menschen und fertigt in Freiberg und Arnstadt (Deutschland) sowie in Hillsboro (USA). Vom Rohstoff Silizium, über Solarwafer und -zellen bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch die eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert ihre Kunden in aller Welt über ein internationales Vertriebsnetz mit Standorten in Europa, den USA, Singapur und Südafrika. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. SolarWorld wurde 1998 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de

Pressekontakt:

Manuela Jakobi
PR-Manager SolarWorld AG
Manuela.jakobi@solarworld.de
0228/55920-412
Original-Content von: SolarWorld AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: