Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Endspurt für Bewerbungen: Noch bis zum 14. Juli 2010 bei "Starke Schule
Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" mitmachen

Frankfurt/Main (ots) -

   - Preise im Gesamtwert von 220.000 Euro zu gewinnen
   - zusätzliche Netzwerkangebote fördern den Transfer guter 
     Schulpraxis
   - Hertie-Stiftung, Bundesagentur für Arbeit, Bundesvereinigung der
     Deutschen Arbeitgeberverbände und Deutsche Bank Stiftung 
     schreiben den Schulwettbewerb aus 

Bundesweit 6.500 allgemeinbildende Schulen sind eingeladen, sich bei Deutschlands größtem Schulwettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" zu beteiligen. Damit alle "Starken Schulen" eine Chance bekommen, wird der Bewerbungszeitraum bis zum 14. Juli 2010 verlängert. Bewerben können sich alle Hauptschulen und je nach Bundesland auch teilintegrierte und integrierte Schulformen (wie z.B. Mittelschulen, Gesamtschulen oder Regelschulen) sowie Förderschulen. Die Hertie-Stiftung, die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und die Deutsche Bank Stiftung schreiben den Wettbewerb alle zwei Jahre gemeinsam aus. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 220.000 EUR vergeben, darunter Einzelpreise für Schulen zwischen 2.000 EUR und 15.000 EUR. Die im Wettbewerb erfolgreichen Schulen werden außerdem in ein Netzwerk aufgenommen, das ihnen weitere Leistungen bietet. Bis zum 14. Juli 2010 können sich Schulen unter www.StarkeSchule.ghst.de online bewerben und ihre gute schulische Praxis vorstellen.

Ausgezeichnet werden Schulen, die systematisch und nachhaltig arbeiten, um die Kompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler gezielt zu fördern. Ein besonderer Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt auf der Förderung der Ausbildungsreife der Schülerinnen und Schüler. Ihnen einen guten Start in das Berufsleben zu ermöglichen, wird immer wichtiger. Deshalb fördert "Starke Schule" im Rahmen eines Netzwerks den Austausch guter schulischer Arbeit. Alle im Wettbewerb erfolgreichen Schulen werden für vier Jahre in das Netzwerk aufgenommen, das ihnen weitere Leistungen bietet. Neben Fortbildungen, Hospitationen und Netzkonferenzen gehört hierzu auch die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung für innovative Schulprojekte zu erhalten.

Pressekontakt:

Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Carmen Jacobi
Referentin Information / Kommunikation
Tel.: 069/660 756-155
JacobiC@ghst.de

Original-Content von: Gemeinnützige Hertie-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Das könnte Sie auch interessieren: