Ehlebracht AG

ots Ad hoc-Service: Ehlebracht AG Der Ehlebracht-Konzern gab bereits vor wenigen Wochen eine vorläufige Gewinnwarnung heraus

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Enger (ots Ad hoc-Service) - Aufgrund der nicht zufriedenstellenden Entwicklung im Geschäftsjahr 2000 erwiesen sich Restrukturierungsmassnahmen und Überprüfung bilanzieller Wertansätze als geboten. Der operative Verlust zusammen mit den notwendigen Rückstellungen und Abschreibungen wird auf Basis vorläufiger Jahresergebnisse zu einem Fehlbetrag von rund 40 Millionen DM im Konzern führen. Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2000 werden zum 25. April veröffentlicht. Die für das laufende Geschäftsjahr zu erwartende Ergebnisentwicklung erfordert zusammen mit der Realisierung der Strukturmassnahmen zwingend die Ausweitung der im Konzern bestehenden Finanzierungslinien. Die Kreditgeber stellen unter Kenntnis des vom Vorstand verabschiedeten Restrukturierungsprogrammes zusätzliche Mittel in Aussicht. Voraussetzung hierfür ist jedoch die Gewährung einer Landesbürgschaft. Der Antrag wurde gestellt. Die im Rahmen des Restrukturierungskonzeptes erstellte Geschäftsplanung zeigt für das Geschäftsjahr 2002 im Konzern wieder ein positives Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Ehlebracht AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: