DIE ZEIT

Laura Poitras und Barada Syrienhilfe mit dem Marion Dönhoff Preis 2015 ausgezeichnet

Laura Poitras und Barada Syrienhilfe mit dem Marion Dönhoff Preis 2015 ausgezeichnet
Marion Dönhoff Preis 2015. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9377 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/DIE ZEIT/Felix Matthies"

Hamburg (ots) - In einem großen Festakt haben die Wochenzeitung DIE ZEIT, die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und die Marion Dönhoff Stiftung am 29. November 2015 zum 13. Mal den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung verliehen. Rund 1.200 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien kamen zur Preisverleihung ins Deutsche Schauspielhaus.

Laura Poitras wurde für ihren beispielhaften Einsatz im Kampf gegen die massenhafte Überwachung durch die Nachrichtendienste und für die Pressefreiheit mit dem mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis geehrt. Der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) überreichte ihr den Preis. In seiner Laudatio sagte Baum, Poitras sei eine "Kämpferin für Freiheit und Menschenwürde". Mit "ihrem Mut, ihrer Zivilcourage und ihrer Bereitschaft, für ihre Überzeugungen ein hohes Risiko einzugehen", gebe sie den Menschen ein Beispiel. Ihren Film "Citizenfour", der in diesem Jahr mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, bezeichnete Baum als "dokumentarisches Meisterwerk".

Den ebenfalls mit 20.000 Euro dotierten Förderpreis erhielt die Barada Syrienhilfe, die unmittelbare und direkte humanitäre Hilfe für die syrische Bevölkerung leistet. Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (Bündnis 90/Die Grünen), überreichte den Preis an den Vorsitzenden des Vereins, Marwan Khoury. "Die Barada Syrienhilfe macht etwas, das uns als Außenstehenden fast übermenschlich erscheint", so Roth in ihrer Laudatio. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von Barada seien für sie "Heldinnen und Helden".

Hans-Dietrich Genscher, der im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Preisverleihung teilnehmen konnte, wurde in diesem Jahr nachträglich geehrt und mit dem Marion Dönhoff Preis 2014 für seine Verdienste um die deutsche Einigung ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.zeit.de/presse.

Pressekontakt:

Teresa Maria Frei 
Leiterin Kooperationen und Pressearbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 4643
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: teresa.frei@zeit.de
www.facebook.com/diezeit
www.twitter.com/zeitverlag
Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: