DIE ZEIT

Papst Franziskus: Grüne Enzyklika "Über die Verantwortung für unser gemeinsames Wohl"

Hamburg (ots) - Im Juni will Papst Franziskus eine Enzyklika zur Ökologie mit dem Untertitel: "Über die Verantwortung für unser gemeinsames Wohl" vorlegen. Nach Informationen der Wochenzeitung DIE ZEIT kritisiert Franziskus in dieser nicht in lateinischer, sondern in italienischer Sprache verfassten Enzyklika die Rücksichtslosigkeit des Menschen gegenüber der Natur und gegenüber seinem Nächsten. Franziskus fragt darin, wie das gestörte Verhältnis zwischen Schöpfung und Geschöpfen zu heilen sei und fordert eine Allianz zum Schutz der Umwelt wie auch der Betroffenen. Die Hauptthese des Schreibens: Konsumismus und Kapitalismus sind Ursache eines weltweiten Klimawandels, und die Folgen treffen zuerst die Armen in den Entwicklungsländern. Auch gegen Atomenergie wird Franziskus Front machen. Die Enzyklika, für die der Papst Experten aus den Bereichen Theologie, Naturwissenschaft, Sozial- und Morallehre um Ihre Mitarbeit gebeten hatte, wird eines der wichtigsten Rundschreiben seines Pontifikats, in dem es um die Grundlagen unseres Zusammenlebens gehen wird.

Pressekontakt:

Den kompletten ZEIT-Text dieser Meldung senden wir Ihnen für
Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT
Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237,
Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Diese Presse-Vorabmeldung
finden Sie auch unter www.zeit.de/vorabmeldungen.

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: