DIE ZEIT

Bahnchef Rüdiger Grube für mehr und schnellere Innovationen

Hamburg (ots) - Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, warnte beim Deutschen Wirtschaftsforum der ZEIT davor, die Notwendigkeit von Innovationen zu unterschätzen. In Deutschland gäbe es die Tendenz, sich auf die "Zuschauerplätze" zurückzuziehen und - gerade wegen der guten wirtschaftlichen Lage Deutschlands - die Dringlichkeit von Veränderungen nicht zu erkennen. Man müsse die Leute "wachrütteln", so Grube, und eine "klare Sprache sprechen". Die Ausrichtung eines Unternehmens nach den Wünschen der Bürger, so Grube weiter, führe nur zu Fehlentscheidungen. Die Wirtschaft funktioniere hier anders als die Politik.

PayPal-Gründer und Facebook-Investor Peter Thiel sprach auf der ZEIT Konferenz über die deutsche Startup-Branche: Wenn in Deutschland eine Firma zu schnell wachse, hätten viele das Gefühl, da könne etwas "nicht richtig" sein. Er sei der Überzeugung, dass wir in einem kapitalistischen, aber nicht in einem wirklich wissenschaftlichen oder technologischen Zeitalter leben. Unsere Gesellschaft sei von starken Vorbehalten gegen Technik und Wissenschaft geprägt, das zeigten insbesondere manche Hollywood-Filme deutlich.

Weitere Informationen zu den ZEIT KONFERENZEN unter 
www.zeit-konferenzen.de. 
Videos der ZEIT Veranstaltungen sehen Sie unter 
www.zeit-verlagsgruppe.de/veranstaltungsvideos.
Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.zeit.de/presse. 

Pressekontakt:

Silvie Rundel
Leiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: silvie.rundel@zeit.de
www.facebook.com/diezeit
www.twitter.com/zeitverlag

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: