DIE ZEIT

Leadawards 2014: ZEITmagazin gewinnt dreimal Gold

Hamburg (ots) - Hamburg, 15. November 2014: Bei den Leadawards 2014, die am 14. November in Hamburg vergeben wurden, hat das ZEITmagazin dreimal Gold gewonnen und war der Titel mit den meisten Auszeichnungen insgesamt. In der Kategorie Reportagefotografie wurde es für Daniel Josefsohns und Karin Müllers Kolumne "Am Leben" ausgezeichnet. In derselben Kategorie gewann das ZEITmagazin außerdem Bronze für Paolo Pellegrins Beitrag "A Game of Life and Death".

In der Kategorie Illustration des Jahres wurde das ZEITmagazin ebenfalls mit Gold geehrt - für die Arbeiten von Martin Fengel zu den Kolumnen von Harald Martenstein. In derselben Kategorie wurde DIE ZEIT mit Silber ausgezeichnet, für "Time Travelling Woman" von Miriam Migliazzi und Mart Klein.

Visual Leader 2014 wurde Mirko Borsche, Creative Director des ZEITmagazins.

In der Kategorie Porträtfotografie des Jahres gewann das ZEITmagazin Silber (für Paolo Pellegrins Strecke "Die Überlebenden") und Bronze (für Friedrich Kunaths und Michael Schmellings "Bilder und Zeilen").

In der Kategorie Architektur- und Still-Life-Fotografie bekam der ZEITmagazin-Beitrag "Ins Leere" von Eva Leitolf Silber. Frederike Helwig wurde für die ZEITmagazin-Fotostrecke "Der neue Gentleman" mit Bronze in der Kategorie Mood- und Modefotografie ausgezeichnet.

ZEITmagazin ONLINE erhielt Silber in der Kategorie Webmagazin des Jahres.

Pressekontakt:

Silvie Rundel
Leiterin Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: silvie.rundel@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: