DIE ZEIT

ZEIT Studienführer 2014/15 erscheint mit CHE Hochschulranking

Hamburg (ots) - Am 6. Mai 2014 erscheint der neue ZEIT Studienführer 2014/15. Das Magazin beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Einstieg in das Studium, hilft bei der Entscheidung für das richtige Fach und den passenden Studienort und gibt Tipps zu Studienbewerbung und -finanzierung.

Ein Beileger mit Ideen für die Zeit zwischen Abitur und Studium informiert ausführlich über Möglichkeiten wie Freiwilligendienste, Au-pair und Work & Travel. Martin Spiewak, Chefredakteur des ZEIT Studienführers: "Die Zeit zwischen Schule und Studium ist der beste Moment für ein großes Lebensabenteuer. Ob man in Australien Schafe hütet, in Frankreich Kinder betreut oder in Berlin mit Schülern Theater spielt: Die Erfahrungen wird man niemals vergessen."

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum. Mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen hat das CHE untersucht. Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet: In diesem Jahr sind es die Wirtschaftswissenschaften und Volkswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Jura, Soziale Arbeit, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht.

Das vollständige CHE Hochschulranking ist ab dem 5. Mai 2014 auch auf ZEIT ONLINE unter www.zeit.de/hochschulranking abrufbar. Die Nutzer können mit zahlreichen interaktiven Suchmöglichkeiten das Ranking nach ihren individuellen Studienbedürfnissen nutzen, um die passende Hochschule zu finden.

Der ZEIT Studienführer ist für 7,95 Euro im Handel oder unter www.zeit.de/studienfuehrer erhältlich.

Pressekontakt:

Julika Hettlich
Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen
Tel.: 040 / 32 80 - 2176
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: julika.hettlich@zeit.de
www.facebook.com/diezeit
www.twitter.com/zeitverlag

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: