9. Bundesweiter Vorlesetag mit Rekordbeteiligung: Mehr als 40.000 Menschen setzen ein Zeichen für das Lesen

Hamburg/ Mainz/ Berlin (ots) - Der 9. Bundesweite Vorlesetag ist ein Tag der Rekorde: Heute teilen über 40.000 Menschen ihre Freude am (Vor-)Lesen mit anderen und setzen damit ein großes öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen. Mit dieser Teilnehmerzahl wurde der bisherige Rekord von 12.000 Vorlesern aus dem vergangenen Jahr nahezu vervierfacht.

Das größte Vorlesefest Deutschlands, initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn, erreicht die Menschen in allen Landesteilen und über Deutschlands Grenzen hinweg - sogar in Mexiko-Stadt, Chiang Mai und Addis Abeba. Vorgelesen wird in Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen und Mehrgenerationenhäusern, Bibliotheken und anderen Kultureinrichtungen, aber auch an außergewöhnlichen Orten wie in den Fahrgeschäften des Hamburger DOM, Fernseh- und Hörfunkstudios und Museen.

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, freut sich über den enormen Zuspruch: "Lesen und Vorlesen muss ein fester Bestandteil des alltäglichen Lebens sein, und das nicht nur Zuhause, in Kitas oder in der Schule, sondern überall. Nur über sichtbare Zeichen in der Öffentlichkeit erreichen wir auch die Menschen, die bisher wenig lesen. Aus diesem Grund leisten alle Teilnehmer am Bundesweiten Vorlesetag einen wichtigen Beitrag für mehr Lesefreude und Lesekompetenz."

ZEIT- und ZEIT ONLINE-Redakteure laden beim diesjährigen Vorlesetag zu Lesestunden in den Hamburger und Berliner Redaktionsräumen ein. Zu den Veranstaltungs-Highlights gehören außerdem die Vorleseaktionen der Deutschen Bahn im Vorlese-Tipi im Berliner Hauptbahnhof, im DB-Tower, im ICE-Werk in Hamburg-Eidelstedt, im DB-Museum in Nürnberg sowie in Vorlesezügen in Hannover, Hof, Friedrichroda und in Kooperation mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund in Frankfurt am Main. Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, erklärt: "Bahnfahren ist die ideale Zeit zum Lesen und Vorlesen. Wir möchten, dass Kindern möglichst früh Spaß am Lesen vermittelt wird. Denn Lesen ist der Schlüssel zur Bildung. Daher engagieren wir uns für den Bundesweiten Vorlesetag und setzen uns darüber hinaus seit vielen Jahren mit zahlreichen Projekten für die Leseförderung ein."

Auch viele bekannte Personen beteiligen sich in diesem Jahr wieder am Bundesweiten Vorlesetag. Der Arzt, Moderator und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen liest zum Beispiel im Fernsehstudio in Köln-Bocklemünd, Schauspielerin ChrisTine Urspruch ("Sams", "Tatort") liest Passagieren während ihres Fluges von Münster via München nach Wien vor. Ebenfalls beim Vorlesetag dabei sind unter anderem Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, Familienministerin Dr. Kristina Schröder, der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier, die Moderatorin und Sängerin Barbara Schöneberger, die Band Culcha Candela, die Journalisten Tom Buhrow und Marietta Slomka, der Comedian Bernhard Hoecker sowie hunderte andere Prominente und Politiker. "Gerade Kinder und Jugendliche eifern gerne ihren Vorbildern nach. Daher ist es wichtig, dass so viele Prominente beim Vorlesetag mitmachen und zeigen: Lesen macht große Freude!", betont Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer der Wochenzeitung DIE ZEIT.

Unterstützt wird der Bundesweite Vorlesetag von: ACADEMIA-PRESS/STUDENTEN-PRESSE Internationale Presseauslieferungs GmbH, Borromäusverein e.V., Deutscher Bibliotheksverband e.V., Deutscher Kulturrat, Der Paritätische Gesamtverband, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Evangelisches Literaturportal e.V., fragFINN e.V., Kindergärten und Horte der FRÖBEL-Gruppe, Nachhilfeinstitut Studienkreis, Sankt Michaelsbund, SKODA Auto Deutschland.

Pressekontakt:

DIE ZEIT   
Ebba Schröder   
Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen   
Buceriusstraße, Speersort 1   
20095 Hamburg   
Tel.: (040) 32 80-2176   
ebba.schroeder@zeit.de 
   
Stiftung Lesen   
Esther Dopheide   
Pressesprecherin   
Kommunikation & Public Affairs   
Römerwall 40   
55131 Mainz   
Tel.: (06131) 2 88 90-36    
esther.dopheide@stiftunglesen.de
   
DB Mobility Logistics AG    
Achim Stauß   
Konzernpressestelle   
Potsdamer Platz 2   
10785 Berlin   
Tel.: (030) 297-61190   
achim.stauss@deutschebahn.com