DIE ZEIT

ZEIT: Initiative "Ziellauf" in Nordrhein-Westfalen
Ausbildungscoaches vermitteln zwischen Lehrlingen und Betrieben

Hamburg (ots) - Die Initiative "Ziellauf" soll die Zahl der Ausbildungsabbrüche in Nordrhein-Westfalen senken. In den Handwerkskammern Dortmund und Düsseldorf wurde jeweils die Stelle eines Ausbildungscoaches geschaffen. DIE ZEIT sprach mit Klaus Engelhardt, Ausbildungscoach für den Bereich Kfz-Mechaniker. Klaus Engelhardt: "Wir schaffen ein Netzwerk zwischen allen an der Ausbildung beteiligten Personen und Institutionen. Bei Problemen wollen wir möglichst frühzeitig vermitteln, damit das Ausbildungsverhältnis gerettet wird." In der ZEIT erklärt Engelhardt, dass im Jahr 1999 insgesamt 14.000 Azubis ihre Lehre vor Abschluss aufgaben. "Bei 113.000 Lehrlingen entspricht das einer Quote von etwa 11 Prozent." Die häufigsten Gründe für einen Abbruch seien falsche Vorstellungen über den zu erlernenden Beruf. Der zweite Grund läge im zwischenmenschlichen Bereich. Oftmals kämen Lehrlinge nicht mit ihren Ausbildern zurecht. Der Ausbildungscoach ist Ansprechpartner für beide Seiten. Das Projekt läuft vorerst bis Ende 2002. Betreut werden zur Zeit die Branchen Kfz sowie Nahrungsmittel- und Zahntechniker-Handwerk. Klaus Engelhardt hofft nach 2002 auf eine Ausweitung auf andere Branchen. Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 49/2000 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 30. November 2000 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: DIE ZEIT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570, e-mail:johst@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: