DIE ZEIT

Lena Meyer-Landrut hätte gern eine "richtig schwere Harley"

Hamburg (ots) - Die Sängerin Lena Meyer-Landrut, 18, träumt von einer "richtig schweren Harley". Dem ZEITmagazin sagte sie, schon in der ersten Klasse habe sie auf die Frage 'Was möchte ich später einmal haben?' ins Poesiealbum geschrieben: "Einen Bauernhof und eine Harley-Davidson". Ihren Kindheitstraum malt sie sich noch heute so aus: "Auf meinem Bauernhof gibt es dann einen Schuppen, in dem ich meine Harley unterstellen kann, und bei schönem Wetter fahre ich durch die Wiesen und Wälder."

Sie habe schon immer Schauspielerin oder Sängerin werden wollen, sagte Meyer-Landrut. "Ich wollte etwas von mir zeigen, ein Gefühl transportieren, Menschen berühren. Schauspielerei und Musik schienen mir da der beste Weg." Im Moment konzentriere sie sich zwar auf die Musik, aber der Plan, in Berlin Schauspiel zu studieren, stehe noch. "Irgendwann in einem Tim-Burton-Film mitzuspielen wäre der absolute Wahnsinn! Ich liebe seine Filme ... Dass Johnny Depp mitspielt, ist natürlich auch nicht schlecht!"

Mit Blick auf die Zukunft sei für sie das Wichtigste, mit sich im Reinen zu sein, egal, was andere sagen. Sie wünsche sich, "mich für nichts, was ich tue, später schämen zu müssen. Bisher habe ich das ganz gut hinbekommen."

Lena Meyer-Landrut wird an diesem Wochenende 19 Jahre alt. Am 29. Mai vertritt sie Deutschland beim European Song Contest in Oslo mit dem Song »Satellite«.

Pressekontakt:

Den kompletten ZEITmagazin-Beitrag senden wir Ihnen für Zitierungen
gern zu. Mit Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail:
presse@zeit.de).

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: