DIE ZEIT

Einreisesperre für deutsche Studenten während der Olympischen Spiele

Hamburg (ots) - Deutsche Austauschstudenten dürfen während der Olympischen Spiele nicht nach China reisen. Wie die ZEIT berichtet, sind von dieser Regelung unter anderem Studenten der TU Darmstadt, der FH Wiesbaden sowie Praktikanten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) betroffen. Chinakenner vermuten eine Reaktion auf Proteste westlicher Studenten gegen Pekings Tibetpolitik. "Studenten sind für die chinesische Regierung potenzielle Unruhestifter", sagt Thomas Zimmer, Asienrepräsentant der Universität München. "Peking will positive Spiele und keine Bilder von Menschen, die vor den Fernsehkameras Parolen rufen."

Die gegen die deutschen Austauschstudenten verhängte Einreisesperre besteht nach Auskunft der chinesischen Partneruniversitäten und Konsularbehörden bis nach Abschluss der Olympischen Spiele.

Pressekontakt:

Den kompletten ZEIT-Text der nachfolgenden Meldung senden wir Ihnen
für Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel.: 040 / 3280-217, Fax: 040 / 3280-558,
E-Mail: elke.bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: