DIE ZEIT

Wolfgang Joop: Kunst ist heißer als Mode

Hamburg (ots) - Den Modedesigner Wolfgang Joop beschäftigt die Wechselwirkung zwischen Kunst und Mode. "Die Kunst ist eben heute viel heißer als die Mode", sagt Wolfgang Joop in der ZEIT. "Es gibt ein Bedürfnis nach gelebter Geschichte, vor allem in der Fashion-Welt. Die kennt ja keine Geschichte, sie verbraucht sich in einer Saison." Die Kunst hingegen weise über sich selbst hinaus: "Oft überlebt das Bild den Maler und den Besitzer. Der Erfolg der Gegenwartskunst hat auch damit zu tun."

Joop sammelt schon seit Jahren Kunstwerke der Gegenwart: "Mir ist immer vor Augen, wie viele Emotionen in ein Bild eingeflossen sind ... Und dann frage ich mich natürlich, ob das Kunstwerk mein Lebensgefühl spiegelt, ob ich mit ihm leben möchte. ... Ich suche mir aus, was mich beruhigt." Der Modedesigner weiter: "Die meisten Menschen, das ist mein Eindruck, suchen etwas Tröstliches. Wer sich so ein Bild hinhängt, der ist nicht mehr allein. ... Die deutschen Künstler haben ein starkes Trostpotenzial."

Pressekontakt:

Das komplette ZEIT-Interview der ZEIT Nr. 15 vom 3. April 2008 senden
wir Ihnen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke
Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.:
040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: