DIE ZEIT

Fotografie-Ausstellung "Ich habe einen Traum" der ZEIT ab 18. April im Goethe-Institut Paris
Vernissage am 17. April: Ehrengast ist Hanna Schygulla

Hamburg/Paris (ots) - Die Wochenzeitung DIE ZEIT bringt die schönsten Fotografien aus der beliebten Serie "Ich habe einen Traum" in einer Ausstellung nach Paris. Ab 18. April wird die Traumausstellung im Goethe-Institut in Paris zu sehen sein.

Zur Vernissage mit geladenen Gästen am 17. April erwarten ZEIT und Goethe-Institut einen prominenten Ehrengast: Die Schauspielerin und Chanson-Sängerin Hanna Schygulla wird Auszüge aus ihrem Traum auf deutsch und französisch präsentieren.

Jede Woche erzählen im ZEITmagazin prominente Persönlichkeiten den Traum ihres Lebens und werden dabei von internationalen Starfotografen portraitiert. Seit dem Beginn der Serie 1999 haben sich so über 400 Schauspieler, Politiker, Musiker, Maler, Architekten und andere prominente Persönlichkeiten fotografieren lassen. Neben Hanna Schygulla sind unter anderen auch Sting, Desmond Tutu, Omar Sharif, Yoko Ono, Tilda Swinton und Hélène Grimaud zu sehen.

Die Traumausstellung wird mit freundlicher Unterstützung von Epson Deutschland realisiert.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Pressekontakt:

Silvie Rundel
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: rundel@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: