Fritz Nols Equity Services AG

ots Ad hoc-Service: Fr. Nols Global Eq. Serv. Fritz Nols GES AG hat im 1. Halbjahr Ergebnis und Jahresüberschuss und das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie mehr als verdoppelt

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Frankfurt (ots Ad hoc-Service) - Die Fritz Nols Global Equity Services AG (GES), Frankfurt/M., hat im ersten Halbjahr 2000 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit auf Mio. Euro 3,538 mehr als verdoppelt. Auch der Jahresüberschuss nach Steuern hat sich mehr als verdoppelt, und zwar auf Mio. Euro 1,715. Das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie hat sich von Euro 0,70 auf Euro 1,43 mehr als verdoppelt. Die Bilanzsumme erhöhte sich von Mio. Euro 21,735 auf Mio. Euro 23,901. Das geht aus dem Halbjahresbericht der im Segment Smax der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Gesellschaft hervor. Um diese Ergebnisse zu erzielen, habe das Unternehmen größere Investitionen vorgenommen. So seien im Bereich des Maklergeschäftes die Aufwendungen für die Datenverarbeitung etwa verdreifacht worden. Im ersten Halbjahr 2000 sei mit rund 1,4 Millionen Aktientransaktionen bereits etwa die Anzahl der Transaktionen des gesamten Jahres 1999 erreicht worden. Die Fritz Nols GES AG hat sich nun auf die drei Geschäftsbereiche Makler, Skontroführung und Bank ausgerichtet, wird erklärt. Im Bereich Makler werden für institutionelle Kunden Großorders am deutschen Aktienmarkt ausgeführt . Im Bereich Skontroführung habe Nols am 1. August 2000 das Geschäft aufgenommen. Im Bereich Bank baue das Unternehmen ein spezialisiertes Asset Management für institutionelle Kunden auf. Frits Nols GES AG, Günter Reibstein, T: 069-92024-0, Hochstr. 31, Frankfurt/M., (WKN 50 70 90), 17. August 2000 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Fritz Nols Equity Services AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: