VW Volkswagen AG

ots Ad hoc-Service: Volkswagen AG

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- (ots Ad hoc-Service) - Volkswagen-Jahresabschluss vom Vorstand aufgestellt. - Konzernergebnis 1999 unter Ausschluss der Einmalbelastungen aus der Steuerreform nahezu auf dem Niveau des Vorjahres - Dividende von Euro 0,77 je Stammaktie und Euro 0,83 je Vorzugsaktie vorgeschlagen In seiner Sitzung am 22. Februar 2000 hat der Vorstand der VOLKSWAGEN AG den Jahresabschluss des Volkswagen-Konzerns und den der VOLKSWAGEN AG für das Geschäftsjahr 1999 aufgestellt. Die wesentlichen vorläufigen Abschlussdaten des Volkswagen-Konzerns lauten wie folgt: Januar - Dezember Verände- 1999 1998 rung in% Auslieferungen an Kunden Tsd. Fzg. 4.869 4.582 + 6,3 Absatz Tsd. Fzg. 4.923 4.748 + 3,7 Produktion Tsd. Fzg. 4.853 4.823 + 0,6 Belegschaft 31.12. 306.275 297.916 + 2,8 Umsatz Mio. DM 147.013 134.243 + 9,5 Ergebnis vor Steuern Mio. DM 4.933 6.287 - 21,5 Jahresüberschuss Mio. DM 1.651 2.243 - 26,4 Auswirkung Steuerreform Mio. DM 389 - x Jahresüberschuss ohne Auswirkung Steuerreform Mio. DM 2.040 2.243 - 9,1 Investitionen Mio. DM 28.316 24.304 + 16,5 Cash-flow Mio. DM 16.771 16.804 - 0,2 im Automobilbereich: Sachinvestitionen Mio. DM 12.436 11.013 + 12,9 Cash-flow Mio. DM 11.056 11.271 - 1,9 DVFA-Ergebnis je Aktie DM 5,75 7,45 - 22,8 VOLKSWAGEN AG Ergebnis vor Steuern Mio. DM 3.752 4.442 - 15,5 Jahresüberschuss Mio. DM 1.276 1.241 + 2,8 Ungeachtet der Ertragsentwicklung 1999 beabsichtigt der Vorstand, die Dividende auf Vorjahreshöhe beizubehalten und der diesjährigen Haupt- versammlung vorzuschlagen, den Bilanzgewinn von 646 Millionen DM zur Zahlung einer Dividende zu verwenden. Er wird diesen Vorschlag, der die Zahlung einer Dividende in Höhe von Euro 0,77 je Stammaktie und Euro 0,83 je Vorzugsaktie bedeutet, dem Aufsichtsrat unterbreiten, der darüber sowie über die Feststellung des Jahresabschlusses in seiner Sitzung am 17. März 2000 beschließen wird. Der Aufwand für Forschung und Entwicklung wird auch in den kommenden Jahren auf einem hohen Niveau bleiben. Wir werden damit die hervor- ragende Positionierung unserer Modelle auf den Schlüsselmärkten weiter festigen und neue Kunden für den Volkswagen-Konzern gewinnen und begeistern. Unserer Planung liegt eine insgesamt positive Entwicklung des wirtschaft- lichen Umfeldes zugrunde. Auf dieser Grundlage erwarten wir für das Jahr 2000 einen weiteren Absatz- und Umsatzanstieg und ein Ergebniswachstum. Weitere Unternehmensdaten und Details zum Abschluss werden am 23. März 2000 auf der Jahrespressekonferenz in Wolfsburg erläutert. Wolfsburg, den 22. Februar 2000 VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT Der Vorstand Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Original-Content von: VW Volkswagen AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: