VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

Perspektive: Chef
VDE Gründer-Symposium "Start2dream" zog 400 potenzielle Existenzgründer an

Frankfurt/M. (ots) - Großer Andrang im Audimax der Universität Dortmund: am 19.9. sind etwa 250 Studenten, Berufseinsteiger, junge und erfahrene Existenzgründer dem Aufruf des VDE gefolgt. Nach der Eröffnung des Symposiums und den vertiefenden Workshops am Nachmittag stand vor allem der informelle Austausch im Mittelpunkt. Die potenziellen Jungunternehmer nutzten die Gelegenheit, ältere und erfahrene Unternehmensvertreter zu befragen, Ideen oder Projektskizzen zu bewerten. Die Perspektiven für gut durchdachte Unternehmensideen im technischen Umfeld sind gut. "Vor allem die Mikrosystemtechnik bietet eine hoch interessante Chance für Unternehmensgründer, insbesondere die Branchen Chemie, Automotive, Elektro- und Informationstechnik, Umwelt- und Medizintechnik profitieren von dieser Schlüsseltechnologie", so Gerd Tenzer, VDE-Vorsitzender und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Telekom AG. Insbesondere in der IuK-Branche oder der Mikrosystemtechnologie ergeben sich gute Chancen für Unternehmensgründer. Es gelte auch, die hervorragende Position von Deutschland und Europa in diese Bereichen weiter auszubauen. Am Mikroelektronik Standort Dresden sind beispielsweise 400 weitere Unternehmen im Umfeld der Chip-Fabriken Infineon und AMD entstanden. Hier zeigt sich, welchen wechselseitigen Nutzen große und mittelständische Technologie-Unternehmen aus dem unternehmerischen Engagement des anderen ziehen können. Gleichzeitig ergeben sich Chancen für junge Existenzgründer, da sich im Umfeld von Großunternehmen gute Startpositionen für technologieorientierte Unternehmensgründungen bieten. Gerade der Informations- und Kommunikationstechnik komme dabei eine Schrittmacherfunktion zu, führte Tenzer weiter aus. Die Kombination aus Mobilfunk und Internet schafft eine neue Marktdynamik, die mit zukunftsorientierten Konzepten für das Zusammenwachsen klassischer und neuer Medien vorangetrieben werden kann. Hier bieten sich für junge Unternehmen mit kreativen Köpfen hervorragende Möglichkeiten. Es gilt, sinnvolle Systeme und Anwendungen für den Verbraucher zu entwickeln: mobiles Internet, e-commerce, Telemedizin, e-Learning, e-Government, Telematik Verkehr seien nur als Beispiele genannt. Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik ist mit 34.000 Mitgliedern, davon 1.250 Unternehmen, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Das Spektrum des VDE umfasst Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik und die darauf aufbauenden Technologien. Wichtige Tätigkeitsfelder sind die Forschungs- und Nachwuchsförderung, der Technikwissenstransfer in die Praxis und die Förderung von Sicherheit und Fortschritt im Bereich dieser Schlüsseltechnologien. Firmen, Institutionen und persönliche Mitglieder nutzen den Verband als internationales Netzwerk für Zukunftstechnologien und sehen in ihm eine interdisziplinäre Plattform für Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis. Mit etwa 1.600 Fachveranstaltungen und 60.000 Teilnehmern pro Jahr zählt der VDE zu den großen Anbietern von Weiterbildung in Europa. ots Originaltext: VDE Verband der Elektrotechnik Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. Öffentlichkeitsarbeit Stresemannallee 15 60596 Frankfurt am Main Tel.: 069/6308-218 Fax: 069/96315215 Mail: presse@vde.com Original-Content von: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: