Deutsche Film- und Medienbewertung

Christopher Nolans neues Meisterwerk DUNKIRK mit Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet/Außerdem mit Prädikat im Kino: Der Abschluss der OSTWIND-Trilogie und die Rückkehr des SAMS

Wiesbaden (ots) - In seinem neuen Film DUNKIRK (Start: 27. Juli) erzählt Regisseur Christopher Nolan die Geschichte der Evakuierung von über 300.000 britischen Soldaten aus drei verschiedenen Perspektiven: dem Wasser, dem Land und der Luft. Für die fünfköpfige FBW-Jury, die den Film mit dem höchsten Prädikat "besonders wertvoll" auszeichnet, erzählt der Film "erstaunlich komplex, obwohl er seine Protagonisten wie den Zuschauer förmlich in das Inferno des Kriegs hineinstößt. Wie sie keine Namen haben, haben sie auch keine Geschichte, die erzählt wird. Doch sie durchleben diese Tage, Stunden und Minuten so intensiv und kreatürlich, dass der Zuschauer sich in sie einfühlen kann, oder besser muss. Regie, Drehbuch, Kamera, die Leistungen des Schauspielerensembles und die unheilvoll pulsierende Musik von Hans Zimmer fügen sich hier zu einem großartigen filmischen Schlachtengemälde zusammen."

Weil Mika auf dem Pferdehof ihrer Großmutter zunehmend unzufrieden ist, verlässt sie Gut Kaltenbach kurzentschlossen, um mit ihrem geliebten Hengst Ostwind nach Spanien zu reisen. Ihre nächtlichen Träume von dem geheimnisvollen Ort Ora lassen sie glauben, dass genau dort Ostwinds Wurzeln liegen. Und sich auch dort ihre Träume und Wünsche erfüllen können. "OSTWIND erzählt seine Geschichte ruhig und mit einem genauen Blick dafür, was das Zielpublikum von solch einem Film erwartet. Von Garnier bietet dabei wunderbare Kinobilder von wilden Pferden. Dies ist eine Fortsetzung, in der nicht wie so oft bemüht versucht wird, die beiden ersten Teile zu übertreffen. Stattdessen weiß Katja von Garnier genau um die Stärken der Filmreihe und deshalb kann sie sie gelassen und souverän zu einem schönen Abschluss bringen." Die Expertenrunde der FBW vergibt an OSTWIND - AUFBRUCH NACH ORA (Start: 27. Juli) das Prädikat "besonders wertvoll". Und auch die FBW-Jugend Filmjury empfiehlt den Film mit vier Sternen als einen Film, den sich "kein pferdebegeistertes Mädchen entgehen lassen sollte".

Bereits in der letzten Woche hat DAS SAMS die deutschen Kinoleinwände zurückerobert. Vor 16 Jahren feierte der Film seine Uraufführung und kehrt nun zu Ehren seines "Schöpfers" Paul Maar ins Kino zurück. Die Geschichte rund um Herrn Taschenbier, dessen Leben von dem zauberhaften und quietschfidelen kleinen Sams kräftig durcheinandergerüttelt wird, hat noch immer nichts von ihrem Zauber und ihrer Wirkung verloren. Die Jury der FBW lobte bereits damals die Tatsache, dass "der Film nicht über den Köpfen der Kinder hinweg redet" und sich darüber hinaus "durch viel Wortwitz in den Dialogen und eine gelungene, aber nicht vordergründig wirkende Trickgestaltung auszeichnet". Genau dadurch, so die Jury weiter in ihrer Begründung für das höchste Prädikat "besonders wertvoll", sei DAS SAMS "ein guter Familienfilm, der nicht nur Kindern Vergnügen bereiten wird, sondern auch Erwachsene anspricht".

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com sowie www.jugend-filmjury.com.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Filmexperten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres.

Die Jugend Filmjurys der FBW sind mit 10-14-jährigen Schülerinnen und Schülern besetzt. Sie sind an insgesamt acht Standorten in Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das Filmprogramm für 5-14-jährige.

Prädikatsfilme vom 27. Juli 2017

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/dunkirk

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/ostwind_aufbruch_nach_ora http://www.jugend-filmjury.com/film/ostwind_3_aufbruch_nach_ora

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/das_sams

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: