Deutsche Film- und Medienbewertung

Besonders wertvoll für Disneys schaurig-schöne WEIHNACHTSGESCHICHTE

Wiesbaden (ots) - Die neue, animierte Variante von Charles Dickens' EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE wird von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet. Zur Begründung gibt die FBW bekannt: "Dieses Märchen für Erwachsene beweist einmal mehr die faszinierende und anrührende Wirkung dieser traditionellen Geschichte und wartet mit opulenten Bildeinfällen, einer schönen Atmosphäre von London im 19. Jahrhundert und ironischem Witz auf." Ab dem 5.11. ist dieses aufwühlende und rasante "Sehvergnügen" auch in 3D auf deutschen Leinwänden zu sehen. Gleichzeitig startet auch der weihnachtliche Animationsfilm NIKO, EIN RENTIER HEBT AB für die kleinen Zuschauer. Die FBW lobte diese deutsch-finnische Produktion um das kleine Rentier, das sich auf die Suche nach seinem Vater begibt als "spaßige Familienunterhaltung, voller Witz, Intelligenz und Spannung" - Prädikat wertvoll. In seinem neuen Film, der ebenfalls ab Anfang November in den Kinos anläuft, verpflichtete Regisseur Steven Soderbergh den wandlungsfähigen Matt Damon als INFORMANT. Die Deutsche Film- und Medienbewertung ließ sich durch die brillante Besetzung, den unterhaltsamen Genremix und die hervorragende, ironisch konterkarierende Musikauswahl überzeugen und vergab das Prädikat besonders wertvoll. Prädikatsfilme vom 5.11. - 12.11.2009 DER INFORMANT! (5.11.2009 / Universal) Der chronische Lügner Mark Whitacre arbeitet als Vizepräsident bei dem Landwirtschaftskonzern ADM in Illinois. Als er seinem Chef anvertraut, dass er den Verdacht auf einen Maulwurf in der Firma hegt, wendet sich dieser an das FBI. Doch das darauf folgende Doppelspiel des neurotischen Familienvaters Mark und sein Auftrag als FBI-Informant zu dienen, lösen eine verzweigte Kette von packenden Ereignissen aus und bringen immer neue Ungereimtheiten ans Licht. Der neue Film von Steven Soderbergh erzählt mit viel Witz ein sehr charmantes Gaunermärchen, das auf wahren Begebenheiten beruht. Dabei überzeugt der Film neben einem unterhaltsamen Genremix und konterkarierender Musik vor allem durch den brillant besetzten und wandlungsfähigen Matt Damon. Die Jury ist hundertprozentig überzeugt und sagt: besonders wertvoll! DISNEYS EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE (5.11.2009 / Disney) Disney liefert zu dieser Weihnachtssaison eine Variante des Klassikers von Charles Dickens mit noch nie gesehenem Tempo und großen amerikanischen Schauspielern - allen voran Jim Carrey - als Vorlage für eine beeindruckende Animation. Das Fest der Liebe ist für den einsamen Griesgram Ebenezer Scrooge nur Humbug, doch die drei Weihnachtsgeister wissen ihn, jeder auf seine eigene Weise, eines Besseren zu belehren. Dieses Märchen für Erwachsene beweist einmal mehr die faszinierende und anrührende Wirkung dieser traditionellen Geschichte und wartet mit opulenten Bildeinfällen, einer schönen Atmosphäre von London im 19. Jahrhundert und ironischem Witz auf. Ein schaurig-schönes Gruselkabinett wie ein unterhaltsamer Achterbahnritt und nicht nur in 3D überwältigend auf allen Sinnesebenen! NIKO, EIN RENTIER HEBT AB (5.11.2009 / Universum) Niko beneidet die Fliegende Rentiertruppe, die den Schlitten des Weihnachtsmannes auf rasanten Fahrten durch die Lüfte trägt. Einer davon soll sogar sein Vater sein, den er nun endlich einmal kennen lernen möchte. Doch in das Land des Weihnachtsmannes gelangt man als kleines Rentier nicht so leicht, noch dazu wenn einem gefräßige Wölfe dicht auf den Fersen sind! Mit diesem tierischen Abenteuer in der verschneiten Winterlandschaft macht uns die deutsch-finnische Animation ein ganz besonders märchenhaftes Weihnachtsgeschenk: Der übermütige Niko, der über sich hinauswachsen und den Glauben an sich selbst finden muss, und seine aufgeweckten Freunde bieten spaßige und intelligente Familienunterhaltung, voller Witz und Spannung. Und natürlich gibt es für alle ein weihnachtliches Happy End! Pressekontakt: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden Telefon: 0611-966004-18 Telefax: 0611-966004-11 e-mail: film@fbw-filmbewertung.com http://www.fbw-filmbewertung.com Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: