Deutsche Film- und Medienbewertung

Besonders wertvoll für "Coco Chanel" und weitere aktuelle Prädikate der FBW

    Wiesbaden (ots) - Prädikat besonders wertvoll

    Antichrist Psychodrama - Deutschland; Frankreich; Italien; Schweden; Dänemark; Polen 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 109 Min. - FSK: ab 18 - R: Lars von Trier - B: Lars von Trier - P: Zentropa International Köln - D: Willem Dafoe, Charlotte Gainsbourg

    ANTICHRIST ist ein mutiges Werk über die Abgründe der menschlichen Natur. Nach dem Unfalltod ihres Sohnes ziehen sich die Eltern in eine Waldhütte zurück, wo der Mann als Therapeut seine Frau von ihren Schmerzen befreien und durch ihre Angstzustände hindurch führen will. Von Beginn an wird der Betrachter von einem unheilvollen Sog in die Geschichte gezogen, der das unvermeidliche Drama vorwegnimmt: einen existentiellen Kampf, der sich bis zum Äußersten steigert. Regisseur Lars von Trier konstruiert mit eigenwilliger symbolischer Bildsprache und einer Untermalung von bedrohlichen Klängen einen filmischen Albtraum, aus dem der Zuschauer mit großem Schrecken erwacht. Nichts für zarte Gemüter, aber ein beeindruckendes Filmwerk: innovativ, überwältigend, verstörend.

    Kinostart: 10. September 2009 (MFA+ FilmDistribution)

    Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft (Coco avant Chanel) - Frankreich 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 110 Min. - FSK: ab 6 - R: Anne Fontaine - B: Anne Fontaine; Camille Fontaine - P: Warner Bros. Pictures, Haut Et Court; Ciné@; France 2 Cinéma; Canal+; CinéCinéma - D: Audrey Tautou; Benoît Poelvoorde; Alessandro Nivola; Marie Gillain; Emmanuelle Devos u.a.

    COCO AVANT CHANEL zeigt den Beginn der Karriere der jungen Französin vom Waisenhaus bis zur Grande Dame der Haute Couture und fokussiert ihre Geschichte als spannende Charakterstudie auf die Zeit bis zum Zweiten Weltkrieg. Die opulenten Bilder von Anne Fontaine werfen einen einfühlsamen Blick auf das eigenwillige, zielstrebige und teilweise auch kühl berechnende Wesen der später so mächtigen Ikone der Modewelt. Mit detailgetreuer Ausstattung sowie wunderbaren Settings in den unterschiedlichsten französischen Milieus Anfang des 20. Jahrhunderts eröffnet sich ein aufschlussreiches Gesellschaftsportrait. Grandios auch Hauptdarstellerin Audrey Tautou bei diesem Drahtseilakt um Selbstverwirklichung gegen alle Konventionen. So stilvoll und unvergänglich wie Chanels Mode.

    Kinostart: 13. August 2009 (Warner Bros. Pictures)

    Inglourious Basterds Kriegssatire - Deutschland; USA 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 154 Min. - FSK: ab 16 - R: Quentin Tarantino - B: Quentin Tarantino - P: Weinstein Company; A Band Apart; Babelsberg International Filmproduction; Lawrence Bender Productions - D: Brad Pitt; August Diehl; Diane Kruger; Eli Roth; Christoph Waltz; Daniel Brühl; Omar Doom u.a.

    Der neue Film von Kultregisseur Quentin Tarantino erzählt die fiktive Geschichte in Ungnade gefallener Soldaten. Diese werden, um ihrer Hinrichtung zu entgehen, im besetzten Frankreich der 40er Jahre auf Nazi-Jagd geschickt. Parallel dazu will sich auch die junge Jüdin Shosanna auf ihre Weise an den Nazis für die Ermordung ihrer Eltern rächen. Eindrucksvoll baut Tarantino mit eigenwilligen, oft sparsam eingesetzten, filmischen Mitteln eine atemberaubend intensive Spannung auf. Er bricht mit Konventionen und erzählt ein äußerst gewitztes und unglaublich faszinierendes Märchen. Das ist wahre Erzählkunst auf höchstem Niveau, eine Hommage an das Kino selbst, wenn er wichtige Höhepunkte der Filmkunst zitiert und in der Verknüpfung eine neue geniale Gesamtästhetik schafft. Ein großer Spaß und Muss für jeden Cineasten.

    Kinostart: 20. August 2009 (Universal Pictures International Germany)

    Sturm (Storm) - Politthriller - Deutschland; Dänemark; Niederlande 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 103 Min. - FSK: ab 12 - R: Hans-Christian Schmid - B: Hans-Christian Schmid; Bernd Lange - P: Zentropa Entertainment; Zentropa International;- D: Anamaria Marinca; Kerry Fox; Stephen Dillane u.a.

    Der packende Politthriller erzählt die authentische Geschichte einer ambitionierten Staatsanwältin, die einem jugoslawischen Kriegsverbrecher, der zahllose Frauen auf dem Gewissen hat, am internationalen Gerichtshof in Den Haag den Prozess machen will. Trotz dessen unbestrittener Schuld bauen sich extreme Widerstände gegen eine Anklage auf. Dieser aufwühlende Film zeigt die politischen Verstrickungen und die Machtlosigkeit der Menschen, die Gerechtigkeit fordern. Durch seinen starken dokumentarischen Ansatz, unterstreicht er noch die beklemmend aktuelle Brisanz. Fröstelnd blasse und kühle Bilder illustrieren die Gleichgültigkeit der politischen Maschinerie und die düstere Stimmung vermittelt eine passende, beunruhigende Atmosphäre. STURM ist ein gefühlvoller und wachrüttelnder Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

    Kinostart: 10. September 2009 (Piffl Medien)

    Unter Bauern - Retter in der Nacht Drama - Deutschland 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 101 Min. - FSK: ab 12 - R: Ludi Boeken - B: Otto Jägersberg; Heidrun Schleef; Imo Moszkowicz; Ludi Boeken - P: Pandora Filmproduktion, 3L Filmproduktion; FilmForum Köln; Acajou Films; WDR; arte - D: Armin Rohde; Veronica Ferres; Luisa Mix; Margarita Broich u.a.

    Die Jüdin Marga Spiegel (Veronica Ferres) lebt während des Zweiten Weltkriegs in Deutschland. Statt zu fliehen, taucht sie gemeinsam mit ihrer Familie vor den Nazi unter, wobei ihre kleine Tochter und sie von Bauern auf dem Land versteckt werden. Das Geschichtsdrama ist besonders durch die Nähe zu den Protagonisten sehr bewegend und die Schicksale fesselnd bis ins Detail. Der authentische Film zeigt, zum einen Mut, Menschlichkeit, Freundschaft und auch den schmalen Grad zwischen Freud und Leid. Die brillante Besetzung und die exzellente Ausstattung machen UNTER BAUERN darüber hinaus sehenswert. Ein äußerst packender und berührender Film, der eine außerordentlich persönliche und hoch interessante Geschichte präsentiert.

    Kinostart: 8. Oktober 2009 (3L Filmverleih)

    Prädikat wertvoll

    Gangs Jugendfilm - Deutschland 2009 - FBW: Prädikat wertvoll - 90 Min. - FSK: ab 12 - R: Rainer Matsutani - B: Peer Klehmet; Sebastian Wehlings - P: SamFilm - D: Jimi Blue Ochsenknecht; Wilson Gonzalez Ochsenknecht; Jannis Niewöhner; Emilia Schüle u.a.

    Die Berliner Jugend-Gang Rox, angeführt von den Brüdern Flo und Chris (Jimi Blue und Wilson Gonzalez Ochsenknecht), steht füreinander ein, auch wenn es hart auf hart kommt. Gerade als Chris aus dem Gefängnis entlassen wird und einen großen Coup landen muss, um seine Schulden an eine Dealerclique zurückzuzahlen, wird es ernst. Flo muss sich entscheiden für die Gang oder seine erste große Liebe. Will er bleiben und kämpfen oder mit Sofie aus seinem bisherigen Leben ausbrechen? Mit viel Sympathie für die jungen Figuren und deren unterschiedliche Lebenswelten mixt GANGS rasante Actionsequenzen mit Humor, Romantik, einem rockigem Soundtrack und einer schönen Message über das Erwachsenwerden. Mitreißender Großstadt-Rock'n'Roll der Gefühle!

    Kinostart: 1. Oktober 2009 (Walt Disney Studios Motion Pictures Germany)

    G-Force - Agenten mit Biss (G-Force) - Action - USA 2009 - FBW: Prädikat wertvoll - 88 Min. - FSK: ab 6 - R: Hoyt Yeatman - B: Cormac Wibberley; Marianne Wibberley - P: Jerry Bruckheimer Films; Whamaphram Productions - D: Will Arnett; Kelli Garner; Zach Galifianakis u.a.

    Da können die Großen nur staunen, wenn Meerschwein Darwin und sein G-Force-Team aus Nagern und Insekten die härtesten Fälle knacken! Diese ungewöhnlichen und smarten Superspione sind ihren menschlichen FBI-Kollegen in Sachen Schnelligkeit und Cleverness und mit einer Menge cooler Sprüche weit überlegen, wenn es darum geht, in einem geheimen Regierungsprojekt gegen das Verbrechen anzutreten. Die rasante Mischung aus Realfilm, animierten Tieren und tollkühnen Action-Effekten in bester Hollywoodmanier ist zugleich eine turbulente Agentenparodie und ein tierischer Spaß für Kids. Vor allem in 3D ist G-FORCE - AGENTEN MIT BISS ein abgefahrenes Sehvergnügen!

    Kinostart: 15. Oktober 2009 (Walt Disney Studios Motion Pictures Germany)

    Maria, ihm schmeckt´s nicht! Komödie - Deutschland; Italien 2009 - FBW: Prädikat wertvoll - 92 Min. - FSK: ab O - R: Neele Leana Vollmar - B: Daniel Speck; Jan Weiler - P: Claussen + Wöbke + Putz Filmproduktion, Orisa Produzioni - D: Maren Kroymann; Christian Ulmen; Lino Banfi; Mina Tander u.a.

    Die großen und kleinen kulturellen Missverständnisse und Verschiedenheiten zwischen Jan, seiner halbitalienischen Verlobten und deren Familie machen die anstehende Hochzeit zu einer nicht ganz unkomplizierten Operation. Mit leichter Hand inszeniert und liebevoll ausgestattet wird hier der ganz normale italienische Familienwahnsinn mit viel südländischem Temperament den eher sachlichen, deutschen Sitten gegenübergestellt. Die Romanvorlage von Erfolgsautor Jan Weiler wurde heiter und beschwingt mit einem charismatischen Christian Ulmen in der Hauptrolle umgesetzt. So verbreitet diese charmante Geschichte mit den Postkartenbildern Italiens viel gute (Urlaubs-)Laune!

    Kinostart: 6. August 2009 (Constantin Film Verleih)

    Dokumentarfilm des Monats

    Die Anwälte - Eine Deutsche Geschichte Dokumentarfilm - Deutschland 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 95 Min. - FSK: ab 12 - R: Birgit Schulz - B: Birgit Schulz - P: Bildersturm Filmproduktion - D: Otto Schily; Hans-Christian Ströbele; Horst Mahler

    Horst Mahler, Otto Schily und Hans-Christian Ströbele: drei Köpfe der 68er, umstrittene Persönlichkeiten und politische Wegbegleiter durch bewegte Kapitel der deutschen Geschichte, von der RAF bis zur aktuellen Terrorismus-Debatte. Die informative und ebenso mutige Dokumentation stellt historisches Bildmaterial den aktuellen Interviews gegenüber und zeichnet so auch deren höchst unterschiedliche Werdegänge nach. Durch einen persönlich gefärbten Zugang zu den politischen Abläufen wird dem Zuschauer viel Raum für eigene Schlussfolgerungen gelassen. So entsteht ein brisanter Film, der durchaus eine Herausforderung darstellt und Material für heiße Diskussionen liefert. Endlich wieder ein extrem spannender, politischer Dokumentarfilm mit viel Zündstoff!

    Kinostart: 15. Oktober 2009 (RealFiction Filmverleih)

    DVD des Monats

    Berlin Calling Drama - Deutschland 2007 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 105 Min. - FSK: ab 12 - R: Hannes Stöhr - B: Hannes Stöhr - P: sabotage films, Karsten Aurich, Stoehrfilm; WDR; arte - D: Corinna Harfouch; Paul Kalkbrenner; Rita Lengyel; Araba Walton u.a.

    Alles andere als ein üblicher Anti-Drogen-Film: DJ Ickarus ist tief eingetaucht in die Welt der elektronischen Beats, erfolgreich mit seiner Musik, glücklich mit seiner Freundin und Managerin, doch droht er die Kontrolle über seinen Drogenkonsum und somit auch über sein Leben zu verlieren. Mit viel Gespür für Zeitgeist und Authentizität begleitet Regisseur Hannes Stöhr seinen unkonventionellen Protagonisten durch das Berliner Nachtleben bis zu seinem (nicht immer freiwilligen) Kampf gegen die Drogensucht. Die bemerkenswerte Besetzung mit einem realen DJ als Hauptdarsteller und das beeindruckende Drehbuch mit authentischen Dialogen suggerieren ein Höchstmaß an Realität und Lebensgefühl der Szene. Die mitreißende Musik tut ihr übriges!

    DVD-Veröffentlichung: 7. September 2009 (Movienet)

    Kurzfilme des Monats

    Clint Kurzfilm - Deutschland 2008 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 4 Min. - FSK: liegt noch nicht vor - R: Philipp Scholz - B: Philipp Scholz; Florian Gregor - P: The Fu King Production - Gregor & Scholz - D: Ole Jacobsen; Nadine Vasta u.a.

    "Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette." Das Leben von Clint mit seiner Freundin Mia könnte so schön sein, wenn sie sich nicht so an seinem Kettenrauchen stören würde, dass sie ihm ein Ultimatum stellt. Qualm oder Beziehung! Der knackige Kurzfilm tut gut daran, sich seinem Thema in der passenden Zeitspanne einer Zigarettenlänge zu widmen. CLINT bringt viele gute Beobachtungen und Spielereien unter einen Hut und ist mit seinen Pointen prägnant auf den Punkt. Man merkt der Umsetzung den großen Enthusiasmus und die Freude am Experimentieren mit den filmischen Mitteln an. Und das macht eine Menge Spaß.

    Kontakt: The Fu King Production

    Der Schrei - Eine ganz alltägliche Geschichte Kurzfilm - Deutschland 2009 - FBW: Prädikat besonders wertvoll - 38 Min. - FSK: ab 16 - R: Carsten Degenhardt - B: Carsten Degenhardt - P: Blancke & Degenhardt Filmproduktion - D: Rainer Haustein; Marisa Burger; Joan Ruggaber; Timothy Peach u.a.

    Dieser realistische und facettenreiche Kurzfilm zum Thema Kindesmissbrauch wird als Aufklärungsmaterial von der Stiftung Hänsel und Gretel eingesetzt. Er nimmt sich viel Zeit um auf die Umstände und die Risse in einer nicht ganz so heilen Familienwelt einzugehen. Authentisch werden erste Übergriffe durch den Vater skizziert, bis hin zur Tat unter Alkoholeinfluss und des ärztlichen Eingreifens im Krankenhaus. Dem Regisseur gelingt es, das komplexe und schwere Thema mit einem gut aufgebauten Drehbuch und darstellerisch überzeugender Leistung adäquat umzusetzen, ohne dabei oberflächlich oder reißerisch zu sein. So entsteht eine sehr lobenswerte Diskussionsgrundlage, die nicht nur zur Prävention ihren Teil beizutragen hat. Ein wichtiges Plädoyer für mehr Initiative und Verständnis.

    Kontakt: www.derschrei-film.de

    _____________________________ Die Filmbewertungsstelle (FBW) ist im Auftrag aller Länder tätig. Ihre Prädikate wertvoll und besonders wertvoll haben bundesweite Gültigkeit. Über die Auszeichnung mit den Prädikaten entscheiden unabhängige Jurys mit ausgewiesenen Filmexperten aus ganz Deutschland. Mit dem Prädikat wertvoll wird ein Film ausgezeichnet, "dem künstlerische, dokumentarische und filmhistorische Bedeutung zukommt." Mit dem Prädikat besonders wertvoll wird ein Film ausgezeichnet, "dem überragende künstlerische, dokumentarische und filmhistorische Bedeutung zukommt."

Pressekontakt:
Filmbewertungsstelle (FBW)
Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden
Telefon: 0611-966004-0
Telefax: 0611-966004-11
e-mail:  film@fbw-filme.de
http://www.fbw-filme.de

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: