ALBA SE

INTERSEROH AG ordnet Führung neu: Dr. Axel Schweitzer, 39, Mitinhaber des Berliner Familienunternehmens ALBA AG, wird neuer Vorstandsvorsitzender der INTERSEROH AG

Köln (ots) - Die INTERSEROH AG, Rohstoffanbieter und Umweltdienstleister mit Sitz in Köln, hat ihre Führung neu geordnet. Mit Wirkung zum 5. August 2008 hat der Aufsichtsrat Herrn Dr. Axel Schweitzer zum Vorsitzenden des Vorstandes bestellt. Herr Dr. Axel Schweitzer folgt damit auf Herrn Johannes-Jürgen Albus, der im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 4. August 2008 aus seinem Amt ausscheidet. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat Herrn Dr. Eric Schweitzer zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt.

Die Brüder Dr. Axel Schweitzer und Dr. Eric Schweitzer sind alleinige Aktionäre der ALBA AG mit Sitz in Berlin. Mit rund 56 Prozent der Anteile ist die ALBA Gruppe derzeit der größte Aktionär der INTERSEROH AG.

Verantwortlich für das Segment Stahl- und Metallrecycling wird im Vorstand der INTERSEROH AG mit Wirkung zum 5. August 2008 Herr Volker Hars, 43, zuletzt Vorstand Finanzen der Lynas Corporation Ltd, Sydney. Herr Christian Rubach scheidet auf eigenen Wunsch altersbedingt aus dem Vorstand der INTERSEROH AG aus und wird das Unternehmen weiterhin als Berater begleiten. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Albus und Herrn Rubach für ihre erfolgreiche und verdienstvolle Tätigkeit zum Wohle des Unternehmens.

"INTERSEROH und ALBA arbeiten in unterschiedlichen Märkten, ergänzen sich aber über die gesamte Wertschöpfungskette zum Nutzen beider Unternehmen sehr gut", begründet Dr. Axel Schweitzer die Neuausrichtung im Vorstand der INTERSEROH AG. Beispielsweise sei INTERSEROH als Vertriebskopf im Systemgeschäft darauf angewiesen, Verwertungsnachweise für die angenommenen Verpackungen/Kunststoffe nachzuweisen. ALBA verfüge über hochmoderne Sortieranlagen und könne diese Verwertung anbieten. Umgekehrt ist die INTERSEROH AG Kompetenzführer beim internationalen Rohstoffhandel sowie im Stahl- und Metallrecycling.

Beide Unternehmen - die INTERSEROH AG und die ALBA AG - werden sich deshalb künftig als eigenständige und gleichberechtigte Säulen unter vollständiger Beibehaltung der gesellschaftsrechtlichen Strukturen beider Unternehmensgruppen und unter Beachtung des Fremdvergleichsgrundsatzes unter einem organisatorischen Dach mit der Bezeichnung "ALBA Group" entwickeln. INTERSEROH soll dabei zu einem in Europa führenden Rohstoffanbieter und Umweltdienstleister ausgebaut werden.

"Ziel ist es, die Marktposition von INTERSEROH im europäischen Rahmen auszubauen und zu stärken. Im aktuellen Konsolidierungsprozess wollen wir eine aktive Rolle einnehmen", so Dr. Axel Schweitzer und weiter: "Die Idee der ALBA Group fußt darauf, dass zwei eigenständige und gleichberechtigte Unternehmen am Markt gemeinsam agieren, wenn dies zu ihrem gegenseitigen Nutzen ist."

Die INTERSEROH AG mit 70 Standorten und 1.820 Mitarbeitern in Deutschland und Europa sowie Beteiligungen in Asien und den USA ist bereits heute als einziges Unternehmen in Europa zugleich Umweltdienstleister und führender Anbieter von Rohstoffen wie Sekundär-Stahl/Metallen, Papier, Kunststoffen und Holz.

Zentrale Unternehmensidee der INTERSEROH AG ist die Rückgewinnung sämtlicher Rohstoffe des gewerblichen und privaten Verbrauchs sowie deren Aufbereitung und Rückführung in den Produktions-Kreislauf im Sinne eines schonenden Umgangs mit Ressourcen.

Die neu geschaffene ALBA Group hat ein jährliches Umsatzvolumen von 2,7 Mrd. Euro (2007) und beschäftigt 9.000 Mitarbeiter an über 200 Standorten in Deutschland, weiteren zehn europäischen Ländern sowie bei Beteiligungen in Asien und den USA.

Pressekontakt:

Verena Köttker
Leiterin Unternehmenskommunikation
Interseroh Dienstleistungs GmbH
Phone: +49 2203 9147-1264
Fax: +49 2203 9147-1406
E-Mail: verena.koettker@interseroh.com
Web: www.interseroh.de

Original-Content von: ALBA SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ALBA SE

Das könnte Sie auch interessieren: