ALBA SE

ots Ad hoc-Service: INTERSEROH AG INTERSEROH AG: Beim Ergebnis kräftig zugelegt

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Köln (ots Ad hoc-Service) - Der Dienstleistungs- und Rohstoffkonzern INTERSEROH AG, Köln, hat im Geschäftsjahr 1999 mit 554,7 Mio. DM den konsolidierten Umsatz des Vorjahres (494,8 Mio. DM) um zwölf Prozent übertroffen. Mit 31,4 Mio. DM legte die Gruppe beim Ergebnis vor Steuern gegenüber dem Vorjahr (1,9 Mio. DM) kräftig zu. Allerdings war das Ergebnis 1998 durch außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Erwerb der MAB Rostock erheblich belastet. Der Konzernjahresüberschuß von 9,8 Mio. DM soll nach dem Vorschlag des Vorstandes an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Damit würde der Hauptversammlung am 29. Juni 2000 eine Nettodividende von 1,00 DM je Aktie (Vorjahr 0,70 DM) vorgeschlagen. Zusammen mit der anrechnungsfähigen Körperschaftssteuer ergäbe sich eine Bruttodividende von 1,43 DM je Aktie (Vorjahr 1,00 DM). Unterschiedlich war der Geschäftsverlauf in den Sparten Dienstleistungen/ Rohstoffe und Stahl-/Metallrecycling. Während sich das Dienstleistungs- und Rohstoffgeschäft überdurchschnittlich gut entwickelte, waren im Stahl- und Metallbereich umfangreiche Marktanpassungen erforderlich. Der gesamte Geschäftsbereich ist nunmehr restrukturiert und soll im laufenden Geschäftsjahr erstmals seit dem Erwerb Erträge zum Konzernergebnis beisteuern. Gleichzeitig meldet INTERSEROH den Kauf von 100 Prozent der Anteile des belgischen Altpapierhändlers Padec N.V. rückwirkend zum 1. Januar 1999 durch die französische Tochtergesellschaft CDI. Padec handelte im vergangenen Jahr 55.000 Tonnen, vornehmlich mittlere Sorten, und erzielte einen Umsatz von rund 6,6 Mio. DM. Nach dem Erwerb des Altpapierhändlers Sanglier S.A. (Umsatz 3,9 Mio. DM) Anfang 1999 ist dies die zweite Akquisition in Belgien. Durch die Kooperation der beiden belgischen Altpapierunternehmen mit der CDI-Gruppe festigt INTERSEROH die strategische Position in der Region Nordfrankreich - Belgien. INTERSEROH befindet sich nach dem Kauf dieser Unternehmen und nach dem kürzlich bekannt gegebenen Erwerb der Repasack GmbH in der Gruppe der fünf größten europäischen Altpapierhändler. Beim Ausbau flächendeckender Dienstleistungen ist INTERSEROH durch die Übernahme von Verträgen der Entsorgungsgruppe Rethmann AG einen guten Schritt vorangekommen. Diese Dienstleistungen repräsentieren einen Umsatz von mehr als 10 Mio. DM und fügen sich nahtlos in das Dienstleistungsportfolio der INTERSEROH-Gruppe ein. Die Akquisition erfolgte vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien. Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekundärrohstoffen Weitere Informationen: Klaus-Peter Beuth Telefon: +49 (0) 2203-91 47-121, Telefax: +49 (0) 92 47-406 Internet: www.Interseroh.de E-Mail: info@interseroh.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ALBA SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: