Teil 2 der neuen Service-Reihe: Buchstabensalat auf dem PC / Wenn der PC plötzlich Kauderwelsch schreibt, wissen die PC-Doktoren weiter (mit Bild)

Teil 2 der neuen Service-Reihe: Buchstabensalat auf dem PC / Wenn der PC plötzlich Kauderwelsch schreibt, wissen die PC-Doktoren weiter (mit Bild)
Wenn der PC streikt, hilft der IT Sofort-Service / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Telekom AG"
Bild-Infos Download

Bonn (ots) - Beim ersten Mal ist es noch ein harmloser Vertipper. Zeigt sich aber wieder und wieder Kauderwelsch auf dem Bildschirm, wird der Blick schon kritischer. Selbstzweifel stehen im Raum: Führen die eigenen Fingerspitzen etwa ein Doppelleben oder sitzt hier gar ein Depp am PC? Weit gefehlt und ganz bestimmt kein Anlass für Selbstzweifel! Vertauscht der PC hartnäckig bestimmte Buchstaben, dann steckt mehr dahinter, als müde Nutzeraugen. Dein PC, das unbekannte Wesen, führt sprachtechnisch ein Doppelleben. Und ist das erst mal aktiviert, wird es nichts mehr mit verständlicher Kommunikation. Mit dem Rat der PC-Doktoren der Telekom schwört man sein Gerät aber ganz schnell wieder auf den richtigen Weg ein.

Es steckt keine blanke Anarchie dahinter, wenn der PC seinem Nutzer hartnäckig ein "Y" für ein "Z" vormacht. Wahrscheinlich ist in einer unbedachten Sekunde einfach nur der kleine Finger ausgerutscht. So oder so, andere Länder, andere Sitten. Die Spracheinstellung der Tastatur am PC ist flexibel auf fremde Sprachen einstellbar. Zum Beispiel auf den englischen Sprachraum. Ist dies geschehen, vertauschen sich automatisch bestimmte Tasten und aus dem "Y" wird ein "Z". Auch mit dem Umlauten "Ä" oder "Ü" wird es schwierig, denn die existieren im Englischen gar nicht. Mit ein paar Handgriffen bringt man das alles schnell wieder ins Lot.

Sprachtalent PC

Der PC gibt selbst Auskunft darüber, welche Sprache er gerade spricht. Auf der Taskleiste, also dem Abschnitt auf dem Desktop, der bestimmte Informationen wie die aktuelle Uhrzeit und das Datum anzeigt, erscheint auch die Sprachzuordnung. Wird hier "Englisch" oder nur kurz "EN" angezeigt, sollte die Tastatur wieder richtig eingestellt werden. Dazu klickt man einfach auf das angezeigte "Englisch" und wechselt in dem sich öffnenden Menü auf "DE" für Deutschland. Jetzt sollte die Tastatur wieder wie gewohnt ihren Dienst tun. Zeigt der eigene PC die Sprache nicht an, klickt man einfach mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste. Auf dem sich öffnenden Eintrag "Symbolleisten" ist nun der Eintrag "Sprachleiste" durch Anklicken zu aktivieren und die Änderung kann vorgenommen werden.

Zuhause in der Welt des PC

Häufig sind es nur kleine Handgriffe am PC, mit denen sich scheinbar große Dramen ganz schnell in Wohlgefallen auflösen. Was im Einzelfall zu tun ist, wissen die PC-Doktoren des IT Sofort-Service der Telekom. Bei Fragen und Problemen rund um Soft- und Hardware helfen sie zuverlässig und kompetent. Ganz nach Bedarf per Hotline, über den Fernzugriff auf den eigenen PC oder auch vor Ort durch einen Servicetechniker.

Weitere Informationen zum IT Sofort-Service finden Sie auf www.telekom.de/it-sofort und unter 0800 3301472 (kostenlos).

Pressekontakt:

Weber Shandwick 
Oliver Cyrus / Nora Ebbinghaus
Tel.: 0221 / 949918-46 / -55
telekom@webershandwick.com

Das könnte Sie auch interessieren: