INTERSHOP Communications AG

ots Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications INTERSHOP gibt vorläufiges Ergebnis für das vierte Quartal 2000 bekannt

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- San Francisco/Hamburg (ots Ad hoc-Service) - INTERSHOP Communications AG (NASDAQ: ISHP; Neuer Markt: ISH), ein führender Anbieter von e- business Software, gab heute einen vorläufigen Ausblick für das vierte Quartal 2000 bekannt. INTERSHOP reduziert seine Umsatz- und Ertragserwartungen für das vierte Quartal 2000. Gemäß der vorläufigen und ungeprüften Quartalsergebnisse wird jetzt ein Umsatz zwischen 28 und 30 Mio. Euro sowie ein Nettoverlust zwischen 30 und 32 Mio. Euro erwartet. Dies entspricht einem Nettoverlust je Aktie zwischen 0,36 und 0,38 Euro. Die Lizenzerlöse werden voraussichtlich zwischen 15 und 16 Mio. Euro betragen, die Serviceerlöse zwischen 13 und 14 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr 2000 erwartet die Gesellschaft einem Umsatz zwischen 121 und 123 Mio. Euro. Der Nettoverlust für das Jahr 2000 liegt voraussichtlich zwischen 37 und 39 Mio. Euro bzw. zwischen 0,44 und 0,47 Euro je Aktie. Der gegenüber den Erwartungen geringere Umsatz ist im wesentlichen auf die Verlangsamung von IT-Investitionen und eine Verlängerung der Vertriebszyklen zurückzuführen. Vor diesem Hintergrund haben viele Unternehmen die für das vierte Quartal erwarteten e-commerce-Investitionen auf das Jahr 2001 verschoben. Die Gesellschaft ist überzeugt, daß die geringere Nachfrage des vierten Quartals weder im Zusammenhang mit dem Wettbewerbsdruck noch mit den langfristigen Aussichten für Anbieter von e-commerce- Software steht. INTERSHOP Finanzvorstand Wilfried Beeck: "Wir sind enttäuscht vom Ergebnis des vierten Quartals. Zahlreiche potentielle Aufträge in Millionenhöhe, die wir für Ende des Quartals erwartet hatten, wurden ins nächste Jahr verschoben. Dies gilt insbesondere für die U.S.A., wo wir weiterhin unsere Vertriebsaktivitäten ausweiten. Während wir in Europa ein kontinuierliches Wachstum hatten, vor allem in Deutschland und Großbritannien, litten die Umsätze in den USA und in Asien besonders unter der marktweiten Stagnation der Ausgaben für Technologie. Trotz des enttäuschenden vierten Quartals sind wir mit dem Umsatzwachstum in 2000 von rund 165 Prozent gegenüber dem Vorjahr zufrieden. Dies ist deutlich mehr als die 100 Prozent Wachstum, die wir noch zu Beginn des Jahres erwartet hatten." Stephan Schambach, Vorstandsvorsitzender von INTERSHOP: "Wir sind überzeugt, daß die Unternehmen in diesem Jahr ihre Investitionen in e-commerce wieder ausbauen werden, und INTERSHOP ist in diesem Markt gut positioniert. Mit unserem Produkt INTERSHOP Enfinity, das vor kurzem von Forrester Research als Nummer 1 e-commerce- Plattform bewertet wurde, haben wir die branchenweit führende Lösung. Unsere erstklassige Kundenbasis von weltweit mehr als 3.000 Kunden, unsere starken Partnerschaften sowie unsere internationale Präsenz sind ein starkes Fundament für langfristiges Wachstum. Trotz der derzeitigen gedämpften IT- Investitionen erfüllen unsere Produkte auch weiterhin ideal die Bedürfnisse unserer Kunden. Wir werden uns jetzt darauf konzentrieren, die Effektivität unserer Vertriebsorganisation weiter zu erhöhen und die Kosten den Umsatzerwartungen anzupassen." Diese Angaben basieren auf vorläufigen Finanzergebnissen. INTERSHOP Finanzvorstand Wilfried Beeck wird am Dienstag, den 2.1.2001, um 18:00 MEZ auf einer Telefonkonferenz (mit Audio Webcast bei http://www.intershop.de) nähere Informationen zu dem geänderten Ausblick für das vierte Quartal geben. INTERSHOP wird die vollständigen Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2000 am 31. Januar 2001 bekanntgeben. This press release may contain forward-looking statements regarding future events or the future financial and operational performance of INTERSHOP. Actual events or performance may differ materially from those contained or implied in such forward- looking statements. Risks and uncertainties that could lead to such difference could include, among other things: INTERSHOP's limited operating history, the unpredictability of future revenues and expenses and potential fluctuations in revenues and operating results, consumer trends, the level of competition, seasonality, the timing and success of international expansion efforts, risks related to electronic security, possible governmental regulation, and the ability to manage a rapidly growing business. Additional information regarding factors that potentially could affect INTERSHOP's business, financial condition and operating results is included in INTERSHOP's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the prospectus dated September 28, 2000, relating to INTERSHOP's public offering of common stock. Investor Relations Kontakt: Dr. John Lange Phone +49-40-23709-128/-137 Investorrelations@intershop.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: INTERSHOP Communications AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: