Deutsche Bank AG

Der Euro rollt
Bankfilialen bekommen jetzt die neue Währung

Die Filiale der Deutschen Bank 24 in der Frankfurter Innenstadt ist eine der ersten Banken in Deutschland, die heute gegen 7 Uhr mit Euro-Scheinen und Münzen beliefert wurden. Insgesamt werden bis zur Neujahrsnacht rund 15,5 Milliarden neue Münzen und 4,3 Milliarden Scheine verteilt.

    Frankfurt (ots) -
    
    - Querverweis: Bilder werden über obs versandt und sind abrufbar
        unter: http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs
    
    Banker dürfen ab heute einen ersten Blick auf den Euro werfen. Der
3. September ist nämlich der Stichtag für das so genannte
"Frontloading", im Rahmen dessen sich die Bankfilialen vier Monate
vor der offiziellen Bargeldeinführung mit der neuen Währung eindecken
dürfen. Die Banken geben das neue Geld an die Geschäftskunden weiter,
damit diese rechtzeitig zur offiziellen Bargeldumstellung Automaten
und Kassensysteme anpassen und ihr Personal im Umgang mit dem Euro
schulen zu können. Die Filiale der Deutschen Bank 24 in der
Frankfurter Innenstadt gehörte am heutigen Montagmorgen gegen 7 Uhr
zu den ersten, bei denen der Geldtransporter vor der Tür hielt.
    
    Damit beginnt die größte Tauschaktion der Finanzgeschichte: Rund
2.000 gepanzerte Fahrzeuge werden in den kommenden Wochen unterwegs
sein, um die 2.900 Banken und Sparkassen mit ihren 48.000 Filialen
zwischen Flensburg, Görlitz und Freiburg mit der neuen Währung zu
versorgen. Insgesamt müssen rund 15,5 Milliarden neue Münzen und 4,3
Milliarden Scheine verteilt werden. Zwei Vergleiche verdeutlichen die
Dimension: Würde man die Geldstücke aufschichten, so entstünde eine
Säule von 26.000 Kilometern Höhe. Mit allen aneinander gereihten
Scheinen ließe sich die Erde 14-mal umspannen.
    
    Diese Dimensionen bereiten den Euro-Experten bei der Deutschen
Bank 24 jedoch keine Kopfschmerzen. Dr. Klaus Winker, Pressesprecher
der Bank: "Wir liegen mit der Euro-Umstellung voll im Plan." Winker
rät allen Bankkunden, D-Mark- und Pfennig-Münzen, die in
Sparschweinen, Strümpfen oder Kaffeekassen schlummern, noch dieses
Jahr aufs Konto einzuzahlen: "Wer schlau ist, steht zu Jahresbeginn
nicht in der Bankfiliale Schlange, sondern zahlt seine gehorteten
DM-Münzen bereits jetzt ein und kassiert sogar noch Zinsen."
    
    
ots Originaltext: Deutsche Bank 24
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Deutsche Bank 24
Unternehmenskommunikation
Dr. Klaus Winker
Ulmenstraße 37-39
60325 Frankfurt
Tel.: 069-910 322 49
Fax: 069-910 386 50
E-Mail: klaus.winker@db.com

Original-Content von: Deutsche Bank AG, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutsche Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: