Dermalog Identification Systems GmbH

DERMALOG gewinnt 50-Millionen-Dollar Projekt der Nigerianischen Banken

DERMALOG gewinnt 50-Millionen-Dollar Projekt der Nigerianischen Banken
Der Gouverneur der Nigerianischen Zentralbank, Dr. Sanusi Lamido Sanusi, registriert sich als erster Bankkunde per Fingerabdruck im biometrischen System von DERMALOG. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/8896 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei.... mehr

Hamburg (ots) - Das nigerianische Finanzsystem wird zu einem der modernsten und sichersten der Welt. DERMALOG Identification Systems installiert ein landesweites System zur Identifikation aller Bankkunden per Fingerabdruck. Pilot-Phase läuft.

Am Valentinstag startete in Lagos die Pilot-Phase des umfassendsten Biometrie-Projekts der nigerianischen Geschichte. Im Rahmen eines Festaktes nahm Sanusi Lamido Sanusi, Gouverneur der Nigerianischen Zentralbank, das System zur biometrischen Identifikation von Bankkunden in Betrieb. Damit sollen die Kunden aller nigerianischen Banken künftig in der Lage sein, sich an Bankautomaten oder an der Ladenkasse mit ihrem Fingerabdruck zu identifizieren und so Geld abzuheben oder Waren zu bezahlen. "Innerhalb der nächsten anderthalb Jahre werden wir das Projekt landesweit in allen Banken umsetzen", sagte Sanusi. "Dann wird Nigeria dank modernster Fingerabdruck-Biometrie eines der komfortabelsten und sichersten Finanzsysteme der Welt besitzen."

50-Millionen-Dollar Projekt für Hamburger Biometrie-Experten Liefern wird das biometrische System die Hamburger Firma DERMALOG Identification Systems, die im Herbst 2013 eine internationale Ausschreibung der Nigerianischen Zentralbank um das 50-Millionen-Dollar-Projekt gewann. Das System von DERMALOG ermöglicht nigerianischen Banken künftig die eindeutige und fälschungssichere Identifizierung ihrer Kunden. So leistet es einen entscheidenden Beitrag, um Missbrauch im Finanzsektor vorzubeugen und Geldwäsche sowie Betrug durch Identitätsdiebstahl oder -fälschung zu verhindern. Außerdem soll die Verwendung des Fingerabdrucks zur Identifikation Menschen mit niedrigem Bildungsgrad den Zugang zum elektronischen Zahlungsverkehr erleichtern.

"Betrug ist eine der größten Herausforderungen im nigerianischen Bankwesen", sagt Günther Mull, Geschäftsführer von DERMALOG. "Dank der sicheren und bequemen Identifikation per Fingerabdruck wird es künftig nicht mehr möglich sein, Identitäten zu fälschen und zu missbrauchen. Damit löst die Nigerianische Zentralbank eines ihrer drängendsten Probleme. Wir sind stolz, dass wir sie dabei unterstützen dürfen." Ferner wird es für die Bankkunden einfacher: Sie müssen sich zukünftig keine PIN-Nummer oder Passwörter mehr merken, einfaches Finger auflegen reicht. "Insofern erleichtert Biometrie auch das Leben der Bankkunden erheblich", sagt Mull.

Dank laufend entwickelter Innovationen werden DERMALOGs Biometrie-Technologien inzwischen in über 110 großen Regierungs-Installationen in mehr als 60 Ländern für mehr Sicherheit genutzt. Somit ist der Hamburger Hersteller einer der Weltmarktführer im Bereich Fingerabdruck-Biometrie und AFIS. Das Biometrie-Unternehmen bietet sowohl die Software als auch die weltweit sichersten Fingerabdruck-Scanner dank topaktueller Lebenderkennung und ist in diesem Bereich der Sensoren Entwicklung und Herstellung inzwischen Marktführer in Europa und vielen anderen Teilen der Welt.

Die breite Produktpalette des Biometrie-Herstellers, kombiniert mit innovativen Technologien und hochwertigen Produkten, sowie der modulare Aufbau der Lösungen, ermöglicht es DERMALOG Systeme nach kundenspezifischen Anforderungen anzupassen und diese in kürzester Zeit erfolgreich zu implementieren. DERMALOG ist in der Lage Komplettlösungen anzubieten und diese zu integrieren, arbeitet aber oftmals auch mit lokalen Systemintegratoren zusammen.

Neben Banken ist DERMALOGs Technologie auch in nationalen Grenzkontroll-Systemen und biometrischen Personalausweisen und Pässen im Einsatz- und natürlich auch beim biometrischen Einloggen in den Computer. Ziel ist immer eine einfachere und schnelle Anwendung, die zudem mehr Sicherheit bietet.

DERMALOG Identification Systems GmbH, mit Hauptsitz in Hamburg, ist der größte deutsche Biometrie-Hersteller und weltweit eine der führenden Firmen bei der biometrischen Identifikation. Ein Team von Wissenschaftlern und Informatikern arbeitet kontinuierlich an neuen, innovativen Produkten. Die Produktpallette reicht von der biometrischen Grenzkontrolle über biometrische ID-Karten bis hin zu neuen "FingerLogin" und "FingerPayment" Lösungen. Die Haupt-Märkte von Dermalog sind neben Deutschland und Europa insbesondere auch Asien, Lateinamerika und der mittlere Osten.

In Deutschland hat DERMALOG insgesamt über 20.000 Fingerabdruck-Scanner für die Einwohnermeldeämter und für die Ausländerbehörden geliefert. Damit werden Fingerabdrücke in den neuen Pässen, ID-Karten und in den "Aufenthaltstiteln" gespeichert. Die Firma hat inzwischen weitere 80.000 Finger-Scanner in mehr als 60 Länder geliefert. Große AFIS-Installationen (AFIS = Automatic Fingerprint Identification System) von Dermalog finden sich inzwischen bei über 110 Regierungskunden weltweit. Dermalog liefert auch Lösungen an Banken und Geldautomaten Hersteller wie die Fa. Wincor-Nixdorf, die weltweit bereits über 1.000 Geldautomaten mit der Fingerabdruck-Technologie von DERMALOG ausgestattet hat, damit der Fingerabdruck die unsichere PIN-Nummer ersetzen kann. Weitere Informationen finden Sie unter www.dermalog.com.

Pressekontakt:

DERMALOG Identification Systems GmbH
Ansprechpartner: Oliver von Treuenfels
Mittelweg 120
20148 Hamburg
Telefon: 040 413227-0
Telefax: 040 413227-89
E-Mail: Oliver.vonTreuenfels@dermalog.com

Original-Content von: Dermalog Identification Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Dermalog Identification Systems GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: