Danone GmbH

Guido Maria Kretschmer und Actimel sagen zum Muttertag DANKE!

Guido Maria Kretschmer und Actimel sagen zum Muttertag DANKE!
Guido Maria Kretschmer beim Frühstück mit Actimel. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/8843 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Danone GmbH Deutschland/Nicolas Kantor"

München (ots) - Am Sonntag ist Muttertag. Dieser Tag ist die ideale Gelegenheit, sich für alles zu bedanken, was unsere Mütter für uns tun, denn kaum eine Person prägt uns so sehr wie unsere Mama. Viele der Gewohnheiten aus der Kindheit versuchen wir auch als Erwachsene in unser Leben zu integrieren. Genauso geht es auch Guido Maria Kretschmer, Designer, TV-Star und Actimel Markenbotschafter: Seine Mutter ist das Beste, was ihm passieren konnte, sagt er, und bis heute hat er ein sehr enges Verhältnis zu ihr. Aber was hat er seiner Mutter zu verdanken? Wie sah das Frühstück bei ihm zu Hause aus? Und was möchte er Müttern in Deutschland sagen? Anlässlich des diesjährigen Muttertags hat Actimel von Danone bei Guido Maria Kretschmer nachgefragt.

1. Muttertag steht vor der Tür - der perfekte Zeitpunkt um Danke zu sagen. Wofür möchtest du Danke sagen?

Um ehrlich zu sein für alles. Ohne meine Mutter wäre ich nicht die Person, die ich heute bin.

2. Wie ist dein Verhältnis zu deiner Mutter?

Ich habe ein sehr enges, vertrautes und liebevolles Verhältnis zu meiner Mutter, und das auch schon mein Leben lang. Das Schöne ist, dass wir ein sehr offenes Verhältnis haben und wir uns auch noch heute alles sagen, dass wir uns lieben, aber auch sagen was zurzeit nicht so gut läuft. Wir sind sehr ehrlich miteinander.

3. Was hast du von ihr gelernt?

Ich habe von ihr viel Güte, Liebe, Wertschätzung und Verständnis mitbekommen. Sie ist eine herzensgute Person, und wie sie mit ihren Mitmenschen umgeht, bewundere ich sehr.

4. Wie kommt sie mit deiner Berühmtheit zurecht?

Für sie bleibe ich immer ihr Sohn und nicht der Designer oder der Juror. Diese ganze Aufmerksamkeit von außen war für sie eine Umstellung, aber sie weiß, dass sie immer auf mich zählen kann und wenn etwas ist, bin ich immer an ihrer Seite. Familie ist einfach das Wichtigste im Leben. Außerdem war meine Mutter diejenige, die z.B. auch gesagt hat, dass Shopping Queen mir genau auf den Leib geschneidert ist.

5. Wofür bist du deiner Mutter am dankbarsten?

Dass sie mir so viel Nähe, Liebe und vor allem Vertrauen geschenkt hat. Sie glaubt an alles, was ich tue und steht immer voll hinter mir. Das ist sehr wichtig.

6. Was sind deine frühesten Erinnerungen an deine Mutter?

Ich hatte schon immer eine sehr enge und vertraute Bindung zu meiner Mutter. Aber eines der schönsten und prägendsten Ereignisse war, als mir meine Eltern die Nähmaschine geschenkt haben. Da habe ich mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd. Meine Eltern kennen mich einfach in- und auswendig.

7. Was war der beste Rat von deiner Mutter?

Der beste Rat von meiner Mutter war, dass ich mich nie für andere verstellen und mir immer treu bleiben soll.

8. Wie sah das Frühstück bei euch zu Hause unter der Woche und am Wochenende aus?

Es war ein richtiges Familienfrühstück. Alle saßen gemeinsam am Tisch, um zusammen in den Tag zu starten - meinen Eltern war dies sehr wichtig. So haben sie die Familie zusammen gehalten und mir gezeigt, dass man sich schon morgens für alle Herausforderungen des Tages stärken muss. Es gab meist Brot mit Wurst und Käse. Leider noch kein Actimel wie heute ;-)

9. Verbringt ihr den Muttertag zusammen und wenn ja, wie?

Ich versuche immer, am Muttertag bei ihr zu sein. Ich sage ihr an jedem Tag Danke, aber an diesem Tag ist es mir besonders wichtig.

10. Was wünschst du deiner Mutter?

Vom Herzen nur das Beste. Sie hat mir alles ermöglicht und hat mich mit meinem Vater zu dem Menschen werden lassen, der ich heute bin. Danke!

11. Was wünschst du allen anderen Müttern zum Muttertag?

Viel Liebe, Aufmerksamkeit und Dankbarkeit ihrer Familien.

12. Was sind die Eigenschaften, die du an Müttern am meisten bewunderst?

Ihre Geduld bewundere ich sehr. Ich bin da das absolute Gegenteil und muss immer alles sofort machen und kann ganz schlecht mal abwarten. Außerdem sind Mütter für mich unglaublich starke Allround-Talente.

Pressekontakt:

Danone GmbH
Tiina Decker
Tel.: +49 89-62733-437
Email: tiina.decker@danone.com

fischerAppelt, relations GmbH
Annick Eichinger
Tel.: +49 89-747466-102
Email: aei@fischerappelt.de



Weitere Meldungen: Danone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: