Danone GmbH

Zwischenmahlzeiten mit Danone FruchtZwerge sind jetzt mit dem optimiX-Siegel ausgezeichnet (Mit Bild)

Zwischenmahlzeiten mit Danone FruchtZwerge sind jetzt mit dem optimiX-Siegel ausgezeichnet (Mit Bild)
FruchtZwerge von Danone können ab sofort Teil optimiX-zertifizierter Zwischenmahlzeiten sein. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Danone GmbH Deutschland" / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de

München (ots) - Forschungsinstitut für Kinderernährung: FruchtZwerge als Teil empfohlener Zwischenmahlzeiten

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund (FKE) integriert FruchtZwerge in die Empfehlungen für "optimierte Zwischenmahlzeiten" für Kinder zwischen 4 und 9 Jahren: FruchtZwerge von Danone können ab sofort Teil optimiX-zertifizierter Zwischenmahlzeiten sein. Frühstück, Pausenbrot und Zwischenmahlzeiten sind in Deutschland oft nicht optimal auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Deshalb hat Danone gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Kinderernährung optimiX-zertifizierte Zwischenmahlzeiten erarbeitet. Mit der verbesserten FruchtZwerge Rezeptur können FruchtZwerge nun Teil dieser gesunden Zwischenmahlzeiten sein. Solche Zwischenmahlzeiten dürfen das optimiX-Gütezeichen nutzen.

Konzept der "optimierten Mischkost": OptimiX®

Die "Optimierte Mischkost", kurz optimiX®, ist ein Konzept für gesunde Kinderernährung. Es wurde am Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) entwickelt und übersetzt wissenschaftliche, nährstoffbezogene Empfehlungen in alltagstaugliche Lebensmittel- und Mahlzeitenvorschläge. Geeignete Lebensmittel- bzw. Mahlzeitenvorschläge werden mit dem optimiX-Siegel ausgezeichnet, so z.B. auch Zwischenmahlzeiten, die einem bestimmten Nährwertprofil entsprechen. Die Zwischenmahlzeit trägt zur Versorgung von Kindern mit allen wichtigen Nährstoffen, die sie für Wachstum, Entwicklung und Gesundheit benötigen, bei.

Zwischenmahlzeiten der optimierten Mischkost enthalten reichlich Obst oder Gemüse, Milch oder ein Milchprodukt, ein Getreideprodukt, möglichst Vollkorn und ein energiefreies Getränk. Sie können nach jahreszeitlichem Angebot abgewandelt werden.

Die optimierte Mischkost hilft somit bei praktischen Ernährungsfragen und ist deshalb Standard in der Ernährungsberatung in Deutschland. OptimiX® ist eine europaweit eingetragene Marke des Forschungsinstituts für Kinderernährung.

   Die Zwischenmahlzeit - Gesundes für Zwischendurch So leicht kann 
man sich eine empfohlene Zwischenmahlzeit zusammenstellen:
   - ein Becher FruchtZwerge
   - ein kleines Roggenbrötchen, dünn mit Leberwurst bestrichen
   - ein Stück grüne Gurke
   - ein halber Apfel und
   - ein Glas Wasser 

Dass Kinder heute oft neben der Schule ein volles Programm an Freizeit und Hobbies haben, ist dabei kein Problem: In eine Brotzeitbox gepackt, können alle Bestandteile unkompliziert mitgenommen und unterwegs verzehrt werden.

Danone FruchtZwerge - für eine gesunde Zwischenmahlzeit, die auch Spaß macht

In den vergangenen Jahren hat Danone die Rezeptur und damit das Nährwertprofil der FruchtZwerge kontinuierlich mit Experten für Kinderernährung weiterentwickelt:

Eine wesentliche Neuerung war, dass FruchtZwerge Vitamin D enthalten: "Zwei große wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Kinder in Deutschland die Zufuhr-Empfehlungen für Vitamin D häufig nicht erfüllen. Die Ergebnisse der DONALD-Studie des Forschungsinstitutes für Kinderernährung zeigen, dass in Deutschland 79% der Kinder nicht genügend Vitamin D über die Nahrung zu sich nehmen", bestätigt Dr. Karin Bergmann, selbstständige Ernährungswissenschaftlerin. FruchtZwerge enthalten deshalb jetzt mehr als 10 Mal so viel Vitamin D wie ein gewöhnlicher Fruchtjoghurt pro 100g. Die zugesetzte Menge von Vitamin D in 100g FruchtZwerge (=2 kleine Becher FruchtZwerge) entspricht 25 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs an Vitamin D, das über die Nahrung aufgenommen werden sollte.

Darüber hinaus enthalten FruchtZwerge 240 mg Calcium pro 100g. "Mit der wertvollen Kombination von Vitamin D und Calcium leisten FruchtZwerge einen wichtigen Beitrag für ein gesundes Knochenwachstum", so Dr. Jutta Semler, Vorsitzende des Kuratoriums Knochengesundheit.

Außerdem steht der Klassiker seit Juni dieses Jahres mit einem Kohlenhydratgehalt von 13 Gramm pro 100 Gramm im Kühlregal. Bei FruchtZwerge "weniger süß" sind es sogar nur noch 11 Gramm. Damit hat Danone den Zuckergehalt bei beiden FruchtZwerge-Varianten jeweils um weitere 5 Prozent reduziert. Zum Vergleich: Ein normaler Fruchtjoghurt enthält durchschnittlich 15,5 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm.

Bei der Herstellung von FruchtZwerge kommen nur natürliche oder naturidentische Aromen und anstelle von Farbstoffen färbende Lebensmittel wie Rote Bete- oder Traubensaft zum Einsatz. Und nicht zuletzt sind FruchtZwerge glutenfrei und es wird auf den Zusatz von Konservierungsstoffen verzichtet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Danone Presseservice, c/o Fleishman-Hillard Germany GmbH,
Frankfurt am Main, Fax: 069/ 43 03 73

Eva Kalkuhl
Tel.: 069/ 40 57 02 - 240
Email: Eva.Kalkuhl@fleishmaneurope.com

Original-Content von: Danone GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Danone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: