Kimberly-Clark Corporation

Das Spitzenwachstum von Kimberly-Clark steigt auf 10 Prozent im vierten Quartal 1999
Der Ertrag aus dem operativen Geschäft in Höhe von 79 Cents je Aktie stellt einen neuen Quartalsrekord dar

Dallas (ots-PRNewswire) - Der gemeldete Ertrag im vierten Quartal 1999 betrug 77 Cents je Aktie einschließlich der Aufwendungen für außergewöhnliche Posten in Höhe von 2 Cents je Aktie. Die Ergebnisse werden unterstrichen durch die gute Performance im weltweiten persönlichen Hygienebereich bei anhaltend verbessertem Geschäft in Europa. Durch die zweistellige Umsatzsteigerung stiegen die Umsätze der Kimberly-Clark Corporation (KMB:NYSE) im vierten Quartal 1999 um 10,2 Prozent auf $3,4 Milliarden. Das Spitzenwachstum führte zu einem Allzeitrekord beim Quartalsertrag aus dem laufenden Geschäft in Höhe von 79 Cents je Aktie, eine Steigerung von 16,2 Prozent im Vergleich zu den 68 Cents je Aktie im Vorjahr. Das vierte Quartal 1999 war der Höhepunkt für Kimberly-Clark, was Rekordmargen und -erträge angeht. Der Ertrag im vierten Quartal beinhaltete die Nettoaufwendungen für die Restrukturierung und weitere außergewöhnliche Posten in Höhe von 2 Cents je Aktie im Jahre 1999 und 19 Cents je Aktie im Jahre 1998. Einschließlich dieser Posten bilanzierte das Unternehmen für das vierte Quartal 1999 ein verwässertes Nettoeinkommen je Aktie in Höhe von 77 Cents, ein Anstieg von 57,1 Prozent im Vergleich zu den 49 Cents je Aktie im vierten Quartal 1998. Die operativen Rekordergebnisse sind hauptsächlich auf die gute Performance des Unternehmens im weltweiten persönlichen Hygienebereich zurückzuführen, bei anhaltend verbessertem Geschäft in Europa, und auf die höheren Erträge in Mexiko. Außerdem stiegen die Erträge im Tissue-Bereich trotz der Investitionen zur Unterstützung der Wachstumsinitiativen für Kosmetiktücher und Papierhandtücher in Nordamerika und gestiegenen Rohmaterialkosten. In allen Kernbereichen des Unternehmens erhöhte sich der Umsatz bei den Tüchern um 7 Prozent, in der persönlichen Hygiene um 12 Prozent und in der Gesundheitspflege um 26 Prozent. Die neuen und verbesserten Produkte und die geschäftliche Expansion waren hauptsächlich für die Steigerung der Umsätze verantwortlich. Wayne R. Sanders, Chairman und Chief Executive Officer von Kimberly-Clark, sagte: "Im gesamten Verlauf des Jahres 1999 steigerte sich unser Unternehmen und beendete das Jahr mit dem besten Quartal in der Firmengeschichte. Die Ergebnisse der Investitionen in neue und verbesserte Produkte und in die weltweite Expansion unserer Kernbereiche sind evident - ein starker Anstieg des Spitzenwachstums und eine hervorragende Steigerung des Ertrags je Aktie aus dem laufenden Geschäft." "Die Rekordperformance unseres persönlichen Hygienegeschäfts war der Höhepunkt des Jahres. Umsätze und operative Gewinne erreichten neue Höhen in jeder Region der Welt. Ich fühle mich besonders ermutigt durch unsere anhaltenden Fortschritte in Europa, wo die Attisholz-Akquisition im Tücher-Bereich zu starkem Volumenwachstum beigetragen hat und wo die Umsätze der Windeln nach den Produktverbesserungen im dritten Quartal stark anstiegen. Unsere europäischen Unternehmungen generierten zusammengenommen mehr als $200 Millionen des Betriebsgewinns im Jahre 1999." "Kimberly-Clark ist heute fokussiert, im Wachsen begriffen, global und finanziell in großartiger Verfassung," sagte Mr. Sanders. "Wir beabsichtigen, mit neuen Produkteinführungen und der fortlaufenden Realisierung von Produktionseffizienzen weiterhin auf unseren Aufschwung zu bauen. Für die Zukunft erwarten wir, dass das Spitzenwachstum unserer globalen Märkte weiterhin um 6 bis 8 Prozent jährlich steigt, und sind entschlossen, permanent ein Ertragswachstum im zweistelligen Bereich zu realisieren." Rückblick auf die operativen Ergebnisse im vierten Quartal Mit $3,4 Milliarden war der Umsatz im vierten Quartal um 10,2 Prozent höher als im Jahre 1998. Der Umsatz wäre um rund 12 Prozent gestiegen, wenn die Einnahmen aus den Zellstoff- und Nutzholzunternehmungen der Firma im Südosten der USA und die Zellstoffaktivitäten in Spanien, die im Verlaufe des Jahres 1999 verkauft oder eingestellt wurden, nicht berücksichtigt worden wären. Die weltweiten Umsatzvolumen - ausschließlich der Ausgliederung von Unternehmensbereichen - waren mehr als 13 Prozent höher, während die Veränderungen bei den Devisenkursen den Umsatz um etwa 2 Prozent senkten. Die Umsätze der persönlichen Hygieneprodukte waren aufgrund der 13%igen Steigerung der Umsatzvolumina um 12,1 Prozent höher als im Jahre 1998. Die Huggies-Windeln verzeichneten ein zweistelliges Umsatzwachstum, und auch die Pull-Ups Training und Youth Pants wiesen anhaltend gutes Wachstum auf. Erfolgreiche neue Produkte wie die Damenslipeinlage Kotex in Nordamerika und Korea, die Schutzunterwäsche Depend und die Inkontinenzprodukte Poise Ultra Plus in Nordamerika verzeichneten ebenfalls starkes Wachstum im persönlichen Hygienebereich. Der Tücher-Umsatz stieg um 7,2 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal 1998. Abgesehen von den Einnahmen der ausgegliederten Unternehmensbereiche stieg der Umsatz jedoch um 10 Prozent, was auf eine Steigerung der Umsatzvolumina in Höhe von rund 12 Prozent zurückzuführen ist. Die Akquisition der Tücher-Aktivitäten von Attisholz in Europa sowie die höheren Umsätze der Gesichtstücher Kleenex und der Kosmetik-Tücher Kleenex Cottonelle und Scott in Nordamerika trugen erheblich zu den Volumenzuwächsen bei. Der Umsatz der persönlichen Hygiene- und sonstiger Produkte stieg aufgrund des Hinzukommens der Ballard Medical Products und des anhaltenden zweistelligen Umsatzwachstums der sonstigen professionellen Gesundheitspflegeprodukte der Firma um 25,7 Prozent. Der Betriebsgewinn betrug im vierten Quartal 1999 $602,5 Millionen und war damit 56,9 Prozent höher als im Vorjahr. Wenn man von den Restrukturierungskosten und den sonstigen außergewöhnlichen Posten absieht, betrug der Betriebsgewinn im vierten Quartal 1999 $611,5 Millionen im Vergleich zu $536 Millionen im Jahre 1998, eine Steigerung von 14,1 Prozent. Die Umsatzsteigerungen waren zusammen mit den Produktivitätsverbesserungen und weiteren Kostenvorteilen in der Produktion für die verbesserte Gewinnsituation verantwortlich. Sie glichen die Investitionen in das Marketing der neuen Kosmetiktücher Kleenex Cottonelle, in die verbesserten Scott-Handtücher und die Kosmetiktücher von Scott in Nordamerika und die höheren Faserkosten mehr als aus. Der Anteil von Kimberly-Clark am Nettoeinkommen der Beteiligungsunternehmen betrug im vierten Quartal 1999 $56,3 Millionen im Vergleich zu $43 Millionen im Jahre 1998, abgesehen von einem nicht operativen Zugewinn, der auf die Wertveränderung des mexikanischen Pesos im Vorjahr zurückzuführen ist. Der Anstieg ist hauptsächlich auf die höheren Erträge von Kimberly-Clark de Mexico, S.A. de C.V. zurückzuführen. Das Unternehmen profitierte von gestiegenen Umsätzen und anhaltend guten Gewinnmargen. Im vierten Quartal generierte die Firma weiterhin erheblichen Cashflow und brachte die durch das operative Geschäft generierten Barmittel im Jahre 1999 auf $2,1 Milliarden - im Vergleich zu $2 Milliarden im Jahre 1998. Im vierten Quartal 1999 kaufte das Unternehmen 5,25 Millionen seiner Stammaktien zu einem Gesamtpreis von ungefähr $340 Millionen zurück. Seit 1995 sind fast 60 Millionen Aktien zurückgekauft worden. Außergewöhnliche Posten Die Firma verzeichnete außergewöhnliche Posten im vierten Quartal 1998 und im vierten Quartal 1999, darunter die zusätzliche Abschreibung - wie zuvor angekündigt - und Abfindungskosten im Zusammenhang mit Restrukturierungsprogrammen sowie bestimmte Restrukturierungskredite. Insgesamt senkten diese Posten das Nettoeinkommen um $8,5 Millionen oder 2 Cents je Aktie im Jahre 1999 und um $104,8 Millionen oder 19 Cents je Aktie im Jahre 1998. Die bisherigen Jahresergebnisse Für das gesamte Jahr 1999 stieg der Umsatz mit $13 Milliarden um 5,8 Prozent im Vergleich zu den $12,3 Milliarden im Vorjahr. Wenn man jedoch von den Umsätzen der ausgegliederten Unternehmensbereiche absieht, war der Umsatz um rund 8 Prozent höher. 1999 betrug der Betriebsgewinn $2.435,4 Millionen im Vergleich zu $1.697,7 Millionen im Vorjahr. Wenn man jedoch von den Restrukturierungskosten und den anderen außergewöhnlichen Posten absieht, stieg der Betriebsgewinn für das Jahr um 18,2 Prozent auf $2.338,1 Millionen von $1.977,8 Millionen im Jahre 1998. Der verwässerte Ertrag je Aktie betrug 1999 $3,09 und war damit 55,3 Prozent höher als die $1,99 je Aktie im Jahre 1998. Der Ertrag vor den außergewöhnlichen Posten und nach den Zugewinnen durch die Veräußerung von Vermögenswerten betrug im Jahre 1999 $2,98 je Aktie im Vergleich zu $2,44 je Aktie im Jahre 1998, ein Anstieg von 22,1 Prozent. Die Kimberly-Clark Corporation ist ein weltweit führender Hersteller von Tüchern, persönlichen Pflege- und Gesundheitsprodukten. Zu den weltweit bekannten Marken der Firma gehören Huggies, Pull-Ups, Kotex, Depend, Kleenex, Scott, Kimberly-Clark, Tecnol, Kimwipes und WypAll. Zu den außerhalb der USA bekannten Marken gehören Andrex, Scottex, Page, Popee und Kimbies. Kimberly-Clark ist darüber hinaus ein führender Hersteller von Premium- Geschäfts-, Brief- und technischem Papier. Das Unternehmen unterhält Produktionsstandorte in 40 Ländern und verkauft seine Produkte in mehr als 150 Ländern. Bei bestimmten in dieser Pressemeldung enthaltenen Aussagen über die Geschäftsaussichten, die erwarteten finanziellen und betrieblichen Ergebnisse, die Strategien, unvorhergesehenen Ausgaben und Transaktionen der Firma handelt es sich um zukunftsbezogene Aussagen, die auf den Erwartungen und Ansichten des Managements im Hinblick auf zukünftige Ereignisse basieren, die sich auf die Firma auswirken. Eine Beschreibung der Faktoren, die dazu führen können, dass sich die zukünftigen Ergebnisse der Firma erheblich von denen in den zukunftsbezogenen Aussagen unterscheiden, finden Sie im Abschnitt von Part I, Item 1 des Jahresberichts der Firma auf Formular 10-K für das Jahr, das am 31. Dezember 1998 endete, mit der Überschrift 'Factors That May Affect Future Results'. ots Originaltext: kimberly-Clarke Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Medien: Lyn Mayes, Tel.: (+44) 01737 736214, Kimberly-Clark Web Site: www.kimberly-clark.com Original-Content von: Kimberly-Clark Corporation, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: