VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

VDZ-Vorstand zu Grosso und AIM

München/Berlin (ots) - Ergebnisse der heutigen VDZ-Vorstandssitzung

Nach seiner heutigen Sitzung in München erklärt der Vorstand des VDZ: "Wir nehmen den Vorschlag des Kulturstaatsministers konstruktiv auf, Gespräche zu den aktuellen Grosso-Fragen mit dem Grosso-Verband zu führen. Dabei bekennt sich der Vorstand ausdrücklich zum Grosso-System und seinem Wert für eine funktionierende flächendeckende Versorgung mit Zeitungen und Zeitschriften. Der Vorstand plädiert dafür, dass die Effizienz des Grosso-Systems gesteigert werden muss. Der AMV im VDZ unterstützt diese Position ausdrücklich.

Der Vorstand hält das Projekt AIM für ein sehr aussichtsreiches Instrument des Gattungsmarketings. Die Mitglieder des VDZ-Vorstandes sind von der Zielsetzung überzeugt und werden AIM im Dialog mit Kunden und Agenturen weiter optimieren.

Pressekontakt:


Peter Klotzki
Tel: +49 (30) 72 62 98-162
E-Mail: p.klotzki@vdz.de
Internet: www.vdz.de

Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Das könnte Sie auch interessieren: