VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Zukunft schaffen: Wie Printmedien ihre Marken stärken und neue Geschäftsfelder erschließen können

Berlin (ots) -

   Top-Referenten, Panels und Diskussionsrunden auf den VDZ
   Zeitschriftentagen 2008 am 17./18. November in Berlin /
   Konsequenzen der Digitalisierung für Marketing und Vertrieb sowie
   Wachstumsstrategien im Netz und die aktuellen Themen der
   Medienpolitik 

Der Veränderungsdruck auf den Medienmarkt ist hoch, die Diskussionen über Rundfunkordnung, Werbeverbote und Datenschutz sowie die angespannte Lage der internationalen Finanzmärkte fordern auch von den Medienunternehmen Flexibilität und klare strategische Weichenstellungen. Wie neue Geschäftsfelder für die Verlagsunternehmen künftig aussehen könnten, wie sich die Werbemärkte verändern werden und welche Antworten die Vermarktungsorganisationen finden müssen, welche Chancen in der Optimierung des Pressevertriebs liegen und wie die Markenbildung auch im Online-Business bruchlos gelingt - diese Aspekte werden im Rahmen der Zeitschriftentage 2008 des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger erörtert, die am 17./18. November im Berliner Tagungshotel InterContinental stattfinden. Das Motto in diesem Jahr: Zukunft schaffen!

Am ersten Kongresstag, zu dem VDZ-Präsident Dr. Hubert Burda die Keynote halten wird, widmen sich renommierte Branchenexperten in mehreren Sessions Schwerpunktthemen aus den Bereichen Werbung, Digitale Medien, Vertrieb und Fachpresse. Inhaltlicher Schwerpunkt des zweiten Tages (18.11.) sind die Themen Toleranz und Europa. In der von Cicero-Chefredakteur Dr. Wolfram Weimer moderierten Runde "Toleranz der Religionen - ein Zukunftsmodell" diskutieren der Autor Henryk M. Broder, die Frauenrechtlerin Necla Kelek, Dr. Petra Bahr, Kulturbeauftragte des Rates der EKD und Bischof Dr. Gebhard Fürst über die gesellschaftlichen Herausforderungen von Zuwanderung und Integration. Im zweiten programmatischen Teil, der von einem Vortrag des CSU-Politikers Dr. Peter Gauweiler eingeleitet wird ("Wohin steuert Europa - Anmerkungen zur Debatte über die EU"), diskutieren in der von Ulrich Wickert moderierten Chefredakteursrunde die Journalisten mit Dr. Gauweiler über die europäische Perspektive. Zu den Gesprächspartnern von Ulrich Wickert gehören unter anderem Hans-Ulrich Jörges (Stern) und Georg Mascolo (Spiegel).

Tagesmoderator der VDZ Zeitschriftentage ist Dr. Klaus Schweinsberg, Chefredakteur Capital. Detaillierte Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im Internet unter www.zeitschriftentage.de .

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Norbert Rüdell
Leiter Presse und Kommunikation
Tel: +49 (30) 72 62 98-162
E-Mail:n.ruedell@vdz.de
Internet: www.vdz.de

Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Das könnte Sie auch interessieren: