WEB.DE

Sicherer Schutz vor ungewollt hohen Surfkosten
WEB.DE SmartSurfer 2.2.: Sicherer Schutz vor 0190-Dialern im Internet

    Karlsruhe (ots) -  Mit der Version 2.2 des SmartSurfers bietet
WEB.DE (http://web.de) Nutzern Schutz vor der verdeckten Einwahl ins
Internet über teure 0190er-Nummern. Damit reagiert WEB.DE auf eine in
jüngster Zeit verstärkt diskutierte Problematik. Der SmartSurfer ist
eine sogenannte Least Cost Router-Software, die Anwender immer über
die aktuell günstigste beziehungsweise schnellste Verbindung ins
Internet bringt.
    
    Gefahr aus dem Netz
    
    Im Normalfall suchen sich Internetnutzer den Provider aus, der sie
am günstigsten ins Netz bringt. Niemand geht davon aus, dass sich auf
seinem Rechner ein sogenannter "Dialer" einschleicht, ein verborgener
0190er-DFÜ-Eintrag, der sich in der Regel mit 3,63 DM/min ins
Internet einwählt. Obwohl sich der Anwender offiziell über seinen
gewählten Anbieter im Netz befindet, zahlt er durch den DFÜ-Eintrag
des Dialers unbemerkt die teuren Gebühren. Dieser Problemfall ist vor
allem in jüngster Zeit häufig aufgetreten und hat vielen Anwendern
unerwartet hohe Telefonkosten beschert.
    
    Gefahr erkannt - Gefahr gebannt
    
    Der WEB.DE SmartSurfer tritt diesem Problem mit der neuen Version
2.2 jetzt wirksam entgegen: Bei jedem Start des SmartSurfers
überprüft dieser automatisch alle DFÜ-Netzwerkeinträge der
bestehenden Netzwerkumgebung. Potenzielle 0190-Dialer werden
konsequent aufgespürt und erkannt. Der Nutzer wird per Warnmeldung
sofort auf ihre Existenz hingewiesen. Zusätzliche Sicherheit bietet
die permanente Überwachung der Internetverbindung ab dem Zeitpunkt
der Einwahl. Sollte während der laufenden Surfsession die Verbindung
außerhalb des SmartSurfers getrennt werden oder über den zweiten
ISDN-Kanal eine unerwünschte Einwahl aufgebaut werden, erfolgt sofort
ein Warnhinweis. So wird verhindert, dass sich ein Dialer unbemerkt
in das DFÜ-Netzwerk einwählt und der Nutzer eine sehr teure
Internetverbindung aufnimmt.
    
    Zusätzlich zur Überwachung der Internetverbindung durch die
Prüfung aller DFÜ-Einträge hat WEB.DE den SmartSurfer mit der Version
2.2 noch weiter optimiert: Neben mehr Schnelligkeit wurden auch die
bisher schon vorhandenen Funktionalitäten Kosten- und
Geschwindigkeitscheck stabilisiert.
    
    Über WEB.DE
    
    Die WEB.DE AG, Karlsruhe, ist Betreiberin des Internetportals
WEB.DE, das bereits heute fast jeden dritten Internetnutzer in
Deutschland erreicht. Damit ist WEB.DE einer der führenden deutschen
Internetplayer und verfügt mit rund 40 Diensten und Services sowie
150 Themenportalen schon jetzt über eines der umfangreichsten
deutschen Internetangebote. Als weiteren Meilenstein im sukzessiven
Ausbau zu einer umfassenden Kommunikationsplattform hat die WEB.DE AG
über ihre Tochter WORKWAYS GmbH im November 2000 ihren mit 21
Testsiegen ausgezeichneten Unified-Communication-Dienst WEB.DE
FreeMail konsequent zum maßgeschneiderten ‚WORKWAYS UC - Unified
Communication for Professional'-Angebot im B2B-Bereich ausgeweitet.
    
    Die Aktie der WEB.DE AG ist seit Februar 2000 am Neuen Markt unter
der WKN 529650 gelistet.
    
    Internet-Adresse
    WEB.DE: http://web.de
    WEB.DE SmartSurfer:
    http://smartsurfer.web.de
    
    Bitte beachten Sie, bei der Nennung von Unter-URLs immer die
Schreibweise http://xxx.web.de zu verwenden, da URLs der Schreibweise
www.xxx.de nicht zu den gewünschten Webseiten führen!
    
    Presse-Service
    Diese Pressemitteilung können Sie digital abrufen unter
http://web.de/Presse
    
    
ots Originaltext: WEB.DE AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Kontakt-Adresse
Art Crash GmbH
PR-Division, Nadja Elias
Maybachstraße 3
76227 Karlsruhe
Telefon 07 21/94 00 9-60
Telefax 07 21/94 00 9-99
E-Mail: nadja@artcrash.com

Weitere Infos
WEB.DE AG
Eva Vennemann
Pressesprecherin
Amalienbadstraße 41
76227 Karlsruhe
Telefon 0700 0700 0102
Telefax 07 21/9 43 29-22
E-Mail: ev@webde-ag.de
Internet: http://web.de

Original-Content von: WEB.DE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WEB.DE

Das könnte Sie auch interessieren: