LTUR

Last Minute-Urlaub: Im Westen besonders gefragt
L´TUR analysiert 500 000 Buchungen: Hamburg hat die meisten Spontanurlauber

Baden-Baden (ots) - Im Westen Deutschlands packen Urlauber öfter kurzfristig den Ferienkoffer als im Osten der Republik. Das zeigt eine Analyse von 500 000 aktuellen Buchungen von L´TUR, Europas größtem Anbieter für Spontanurlaub.

Demnach werden beispielsweise in Hamburg 43 Prozent aller Last Minute-Reisen frühestens sieben Tage vor Abflug gebucht. Und auch in Hessen (39 Prozent), Berlin (37 Prozent) sowie Bayern und Nordrhein-Westfalen (jeweils 32 Prozent) ist der Anteil der kurzfristig wegfahrenden Urlauber vergleichsweise groß.

Dagegen entschließen sich Sachsen-Anhalt (18 Prozent), Mecklenburg-Vorpommern (19 Prozent), Brandenburg (20 Prozent) und Sachsen (25 Prozent) deutlich weniger Urlauber dazu, spontan zu verreisen.

Dass so viele Hamburger Hals über Kopf das Weite suchen, liegt nicht nur am oft mäßigen Wetter in Deutschlands zweitgrößter Stadt. Die Hanseaten seien "schon immer schnell bei der Sache, wenn sie die Reiselust packt", so Mariam Komeyli, die seit mehr als 20 Jahren den L'TUR Shop am Hamburger Flughafen leitet und 2007 den außergewöhnlichen Standort auf der Reeperbahn eröffnet hat.

Bei der in Baden-Baden ansässigem Reisebörse haben die jährlich mehr als eine Dreiviertel Million Kunden die Möglichkeit, ihre Ferien in 165 Shops, am Telefon (01805/21 21 21) oder online ( www.ltur.de ) zu buchen.

Pressekontakt:

L'TUR Presse
Tanja Dauth
Telefon 07221/ 366 366
Fax 07221/ 366 639
email: presse@ltur.de
www.ltur-presse.de

Original-Content von: LTUR, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LTUR

Das könnte Sie auch interessieren: