LTUR

Last Minute-Preise trotzen hohem Ölpreis
Heute buchen, morgen fliegen: Karibikurlaub für unter 150 Euro

Baden-Baden (ots) - Zwar treiben die derzeit hohen Kerosinkosten auch den Reisepreis - doch nicht jeden: Wer bei Europas Marktführer für Last Minute-Reisen erst kurz vor Abflug bucht, kommt auch in diesem Jahr günstig weg.

Der Trick dabei: Man muss flexibel sein - und erst kurz vor Abreise das Ticket kaufen. Dann kann es selbst Flüge in die Karibik oder nach Asien - insbesondere in der Nebensaison - für unter 150 Euro geben. Wie ein Vergleich von Last Minute Anbieter L'TUR und dem Duisburger Marktforschungsunternehmen Markt Control zeigt, liegen die Preise in den letzten Stunden vor Abflug oft mehrere Hundert Euro unter dem regulären Flugtarif:

Die besten Last Minute Flugpreise 2008

   Flugziele                L'TUR-Endpreise       Normaltarife*
                            Hin- und Zurück       Preisspanne von-bis 
   Spanien/Mallorca             66 Euro            98 - 111 Euro     
   Kanaren/Teneriffa           122 Euro           203 - 249 Euro     
   Dom.-Rep / Punta Cana       134 Euro           619 - 826 Euro 
   Sri Lanka / Colombo         138 Euro           558 - 575 Euro 
   Kuba / Varadero             143 Euro           579 - 688 Euro 
   Mexico / Cancun             156 Euro           574 - 847 Euro 
   Malediven / Male            158 Euro           639 - 782 Euro 
   Kenia / Mombasa             168 Euro           690 - 799 Euro     
   Vereinigte Emirate          176 Euro           299 - 398 Euro 
   Namibia / Windhoek          178 Euro           782 - 899 Euro     
   Mauritius                   198 Euro           794 - 887 Euro 
   Thailand / Phuket           417 Euro           730 - 797 Euro 

*Quelle Normaltarife: Preisrecherchen Markt Control Duisburg & Reisemagazin Clever reisen!/Ticketbörse; Vergleichsangebote entstammen der entsprechenden Ticketbörsen / Preisumfragen unter 20 Tickethändlern in Deutschland. Preise inkl. aller Zuschläge.

Die Preise können sogar unter den Einstandskosten der Airlines liegen. Da deren Maschinen so oder so fliegen, optimieren die scharf kalkulierenden Gesellschaften die Auslastung: Bevor Plätze leer bleiben, werden sie in letzter Minute zum Minimalpreis abgegeben, um wenigstens noch einen Teil der Kosten aufzufangen.

"Der Last Minute-Markt hat auch in Zeiten teuren Treibstoffs seine eigenen Regeln", kommentiert L'TUR- Vorstand Markus Faller. "Bleiben Plätze kurz vor Schluss frei, rauschen die Preise eben in den Keller."

Gerade das Wachstum der so genannten Billigflieger mit ihren Überkapazitäten im Segment der Städtereisen hat den Last Minute-Preisen einen enormen Dämpfer verpasst - obwohl die Kerosinpreise beispielsweise seit 2004 um 250 Prozent gestiegen sind.

Im ersten Halbjahr 2008 war ein Last Minute-Flug nach Wien mit 84 Euro beispielsweise im Schnitt um zehn Prozent preiswerter als vier Jahre zuvor - und eine Reise nach Rom (98 Euro) zehn Euro günstiger. Selbst ein innerdeutscher Flug etwa nach Hamburg (86 Euro) ist im Schnitt auf dem Last Minute-Markt zwölf Prozent billiger als vor vier Jahren.

L'TUR ermittelte diese Werte bei einem breit angelegten Vergleich, bei dem die Preise von 35 000 Flugbuchungen von damals den Tarifen von heute gegenüber gestellt wurden. "Informierte Verbraucher wissen um den Preisvorteil", betont Faller. Schließlich ziehe die Nachfrage nach spontan gebuchten Nurflügen - darin enthalten sind bereits alle Steuern, Gebühren und Zuschläge - seit Jahren pro Saison im Schnitt um zehn Prozent an.

Pressekontakt:

Tanja Dauth
Leitung PR + Media Events

L'TUR Tourismus AG
Augustaplatz 8
76530 Baden-Baden

Tel.: +49 (0) 7221 / 366-366
Fax.: +49 (0) 7221 / 366-639

http://www.ltur.com
http://www.ltur-presse.de
Original-Content von: LTUR, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: