U.C.A. AG

Hohes Umsatz- und Ergebnisniveau zum Ende des dritten Quartals 2000: Gesamtgewinn nach Steuern des Jahres 1999 um 600% auf Euro 16,8 Mio. gesteigert
DVFA/SG Ergebnis pro Aktie steigt um 536 % auf Euro 2,19.

    München (ots) - Der Umsatz der U.C.A. zum 30.9.2000 erreicht mit
Euro 43,2 Mio. ein Rekordniveau und stellt im Vergleich zum
Gesamtjahr 1999 eine Steigerung um 326% dar. Realisiert werden konnte
dieser Anstieg durch ein ausgewogenes Asset Management in Form
marktschonender Exits börsennotierter Beteiligungen, das im Umfeld
unruhiger Märkte gemein-sam mit den Spezialisten erster Bankadressen
in Deutschland, Gross-britannien und Frankreich umgesetzt wurde. Das
Qualitäts-Netzwerk der U.C.A. bei Banken und Investmentfonds bewährt
sich insbesondere auch in dem derzeit instabilen Marktumfeld.
    
    Der Gewinn nach Steuern übertrifft mit Euro 16,8 Mio. den
Gesamtgewinn 1999 (Euro 2,4 Mio.) um 600%. Der für das Gesamtjahr
2000 prognostizierte Gewinn von Euro 16,9 Mio. wird bereits nach 9
Monaten nahezu vollständig erreicht. Die Nachsteuer-Umsatzrendite der
U.C.A. beträgt zum 30.09.2000 rd. 39%. Noch deutlicher sichtbar ist
die hohe Profitabilität des U.C.A.-Geschäftsmodells an der EBIT-Marge
von 82%. Der Gewinn pro Aktie steigt auf Euro 2,19, der Gewinn pro
Mitarbeiter beträgt Euro 1,1 Mio. "An diesen Qualitäts-Kennzahlen für
Profitabilität und Effizienz muss sich unsere Konkurrenz künftig
messen lassen", so Dr. Joachim Kaske, Vorstand der U.C.A. "Wir
erwirtschaften vergleichbare Ergebnisse mit einem Viertel der
Mitarbeiter und einem Fünftel der Kosten".
    
ots Originaltext: U.C.A. Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontakt:

Investor Relations

Tel.: + 49 (0) 89 - 99 31 94-28
e-Mail: wich-glasen@uca.de

Original-Content von: U.C.A. AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: U.C.A. AG

Das könnte Sie auch interessieren: