EASY SOFTWARE AG

ots Ad hoc-Service: Easy Software AG EASY SOFTWARE bestätigt Umsatzplanung 2000 und erhöht Planzahlen für 2001

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Mülheim a.d. Ruhr (ots Ad hoc-Service) -      

    Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 72 Prozent gesteigert / Erhebliche Vorleistungen in Ausbau des internationalen Vertriebsnetzes greifen

    Für die Mülheimer EASY SOFTWARE AG stand das erste Halbjahr 2000 im Zeichen kräftiger Umsatzsteigerung sowie hoher Investitionen für verstärktes internationaleswachstum in Europa und Übersee. Dies geht aus den heute veröffentlichten Halbjahreszahlen des Unternehmens hervor.

    Vor dem Hintergrund der erzielten Halbjahresergebnisse und mit Blick auf die Ausweitung der geschäftlichen Aktivitäten gibt EASY gleichzeitig erhöhte Planzahlen für das Jahr 2001 bekannt.

    Konzernweit konnte der am Neuen Markt notierte Spezialist für elektronische Archivierungs- und Dokumenten-Management-Systeme (DMS) in den ersten sechs Monaten seinen Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 72 Prozent auf 34,66 Mio. DM (Vorjahr: 20,12 Mio. DM) steigern.

    Dieses Unternehmenswachstum ist mehr als doppelt so hoch wie das des DMS- Gesamtmarktes und entspricht genau der internen Jahresplanung von EASY. Die Planung hat, wie in der Softwarebranche typisch, ihren Schwerpunkt in der zweiten Jahreshälfte und sieht für die nächsten Quartale folgende Umsatzerlöse vor: 3. Quartal: 20,4 Mio. DM / 4. Quartal 29,3 Mio. DM.

    Das Rohergebnis des EASY-Konzerns verbesserte sich im ersten Halbjahr 2000 überproportional um 83 Prozent auf 32,88 Mio. DM (Vj.: 17,95 Mio. DM), was vor allem auf den zunehmenden Anteil des profitablen Software- und Dienstleistungsgeschäftes zurückzuführen ist.

    Das Vorsteuerergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit nach IAS beläuft sich im Konzern auf 2,54 Mio. DM. Der vergleichbare Vorjahreswert, d.h. ohne anteilige Börseneinführungskosten, lag bei 1,36 Mio. DM.

    Sehr erfreulich entwickelte sich insbesondere das Kerngeschäft der deutschen Muttergesellschaft EASY SOFTWARE AG und der EASY-Tochter ScanOptic Gesellschaft für Scanner- und Optische Speichertechnologie mbH, Mülheim.

    Im Auslandsbereich wurden, wie schon im Frühjahr anläßlich der Presse- und Analystenkonferenzen des Unternehmens dargestellt, erhebliche Investitionen zur weiteren internationalisierung und Erschließung neuer Märkte vorgenommen. Diese geplanten Sondereffekte prägen auch das DVFA/SG-Ergebnis, das einen Konzern- Halbjahresüberschuß von 840 TDM bzw. 0,16 DM (0,08 Euro) pro Aktie ausweist. Bereinigt um die hohen Wachstumsaufwendungen in Frankreich, Großbritannien und den USA würde das Ergebnis pro Aktie 0,54 DM (0,27 Euro) betragen, gegenüber 0,36 DM (0,18 Euro) im ersten Halbjahr 1999.

    Die Ergebnisentwicklung deckt sich mit der internen Jahresplanung des Unternehmens. Für das zweite Halbjahr sieht der Forecast folgende Ergebnisse kumuliert vor: 0,20 Euro pro Aktie zum 30.9. und 0,76 Euro pro Aktie zum 31.12.

    Aufgrund der Geschäftsentwicklungen in den amerikanischen, britischen und französischen Auslandsgesellschaften wird erwartet, daß auch diese bereits im Jahr 2000 positive Ergebnisbeiträge leisten werden.

    Der Personalaufwand einschließlich Sozialabgaben erhöhte sich konzernweit auf 15,58 Mio. DM (1999: 7,48 Mio. DM). Insgesamt waren zum 30. Juni dieses Jahres 327 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vj.: 139) im EASY-Konzern beschäftigt.

    Angesichts der erreichten Halbjahresergebnisse und im Hinblick auf das gewöhnlich starke zweite Halbjahr fühlt sich der Vorstand der Gesellschaft in seiner vorliegenden Planung für das Jahr 2000 bestätigt. Diese erwartet Umsatzerlöse in Höhe von 84 Mio. DM und ein Ergebnis pro Aktie von 0,76 Euro, wobei die neuen Geschäftsfelder EASY SOLUTIONS und "MyEASY.de" noch nicht in den Planzahlen für 2000 enthalten sind.

    Für das Geschäftsjahr 2001 gibt EASY SOFTWARE eine Erhöhung der Konzernumsatzplanzahlen von bisher 124 Mio. DM auf 140 Mio. DM sowie eine geplante Ergebnissteigerung von 1,30 Euro pro Aktie auf 1,37 Euro pro Aktie bekannt. Diese Zahlen beinhalten dann das neu hinzukommende Beratungs- und Direktgeschäft der EASY SOLUTIONS, die neue österreichische EASY SOFTWARE- Gesellschaft in Wien sowie die künftigen Internet-Aktivitäten als Application Service Provider der "myEASY.de".

    Der Vorstand

    EASY SOFTWARE Kornzer, Mühlheim a.d. Ruhr Unternehmensdaten auf einen Blick (IAS) in TDM Key figures ofthe group (IAS) in TDM


1. Halbjahr                              30.6.00    30.6.99  Veränderung /
                                                                              Change in %

Umsatzerlöse                            34.660      20.123      + 72%
Sales revenues
Gesamtleistung                         39.925      22.139      + 80%
Total turnover
Rohergebnis                              32.883      17.950      + 83%
Gross Profit
Betriebsergebnis-EBIT                2.430        1.344      + 81%
Operating results
Vorsteuerergebnis EBET              2.544        1.358      + 87%
Profit from ordinary activ.
Periodenüberschuß                         840        1.855      - 55%
Net income DVFA/SG
Gewinn je Aktie                      0,16/0,08 0,36/0,18  - 55%
Earnings per share
(DM/EURO)

Personalaufwand                        15.578        7.478      +108%
Personnel expenses
Anzahl Mitarbeiter 30.6                327          139      +135%
Number of employees

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: EASY SOFTWARE AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EASY SOFTWARE AG

Das könnte Sie auch interessieren: